Expo Real 2023:

Bleiben Sie informiert über: Expo Real 2023:

Disneyland® Paris und Wirtschaftsregion Val d“Europe präsentieren sich vom 4. bis 6. Oktober auf der Immobilienmesse in München

München – 26.9.2023. Die Immobiliensparte von Disneyland Paris wird zusammen mit dem Wirtschaftsstandort Val d’Europe erneut auf der diesjährigen Expo Real vom 4. bis 6. Oktober 2023 in München auf dem Stand von Choose Paris Region vertreten sein. Im vergangenen Jahr hatten Val d’Europe und die Real Estate Development by Euro Disney erstmals im deutschen Markt Präsenz gezeigt und stellen auch in diesem Jahr ihr grenzübergreifendes Potenzial als attraktiver Standort für Wirtschafts- und Immobilieninvestitionen vor.

Unter dem Motto „Val d’Europe: Fields of Opportunities“ präsentieren die Agglomeration Val d’Europe und die Real Estate Development by Euro Disney gemeinsam die aktuellen Entwicklungsperspektiven für internationale Investoren und Unternehmen. Interessierte Fachbesucher:innen sind eingeladen, den Stand Nr. C2 214 zu besuchen.

Investitionspotential im Osten von Paris

Gegenwärtig ist das östlich von Paris gelegene Val d’Europe gut positioniert, um in den nächsten Jahren weiter zu wachsen. Investoren, Immobilien- und Projektentwicklern bietet die Region interessante Möglichkeiten: In den kommenden zehn Jahren sollen rund 300.000 Quadratmeter Bürofläche und 300.000 Quadratmeter Gewerbefläche entstehen. Disneyland® Paris setzt außerdem seinen mehrjährigen, zwei Milliarden Euro umfassenden Investitionsplan zum Ausbau seiner Parks fort.

Die Region beherbergt über 7.200 Unternehmen, darunter internationale Akteure wie Multivac, Bosch, Henkel, Deloitte, Ludendo, Sumitomo, TR Electronic, Stihl, Bardusch und Nordson.

Die deutsche Multivac Gruppe, führender Anbieter von Verpackungsmaschinen und Automatisierungslösungen, nutzt Val d’Europe als Standort für ihren französischen Sitz sowie als Trainingszentrum für über 2.000 ihrer französischen Kunden. Denn die Lage ermöglicht eine schnelle Anbindung an Deutschland, die französischen Metropolregionen sowie den Rest der Welt. In diesem Jahr eröffnete zudem das Textildienstleistungsunternehmen Bardusch aus dem baden-württembergischen Ettlingen ein rund 4.700 Quadratmeter großes, umweltzertifiziertes Textilmanagement- und Logistikzentrum in Val d’Europe. Auf dem 1,39 Hektar großen Gelände befinden sich darüber hinaus rund 800 Quadratmeter Bürofläche.

Nachhaltigkeit als Leitprinzip

Die Entwicklung der Region Val d’Europe erfolgt unter dem Leitprinzip der Nachhaltigkeit und im Einklang mit den Zielen des Air Energy Plan. Dieser regelt die Klima-, Luft und Energie-Standards in Frankreich. Großes Augenmerk liegt daher auf nachhaltigem und energieeffizientem Bauen, der Grünflächenplanung, der effizienten Wasserressourcennutzung und dem Ausbau erneuerbarer Energien. So ist Val d’Europe beispielsweise Vorreiter bei der Entwicklung eines Wärmenetzes, das auf der Rückgewinnung von Wärme aus Rechenzentren basiert. Damit werden bereits Teile des internationalen Businessparks sowie mehrere Wohnsiedlungen beheizt, was eine CO2-Reduktion von rund 4.000 Tonnen pro Jahr ermöglicht. Zudem versorgen sechs Biogasanlagen die Region mit grüner Energie; eine Biogastankstelle soll bis 2028 entstehen. Außerdem sind drei Biomasseheizkraftwerke geplant, und durch die Nutzung von geothermaler Energie werden in der Region jährlich rund 9.000 Tonnen CO2 eingespart.

Des Weiteren baut Disneyland Paris derzeit eine der größten Solaranlagen Europas, die den Besucherparkplatz mit 11.200 Stellplätzen überdeckt und bis Ende des Jahres ans Netz gehen wird. Die Anlage soll jährlich etwa 36 Gigawattstunden saubere Energie erzeugen – genug, um eine Stadt mit etwa 17.400 Einwohnern ein ganzes Jahr lang mit Strom zu versorgen und jährlich etwa 890 Tonnen CO2 einzusparen.

Was die Projektentwicklung angeht, so erfüllen bestehende und künftige Gebäude strenge Energieeffizienzstandards, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Ein Teil der Wohnimmobilien ist beispielsweise als Passivhäuser klassifiziert. Und im Gewerbebereich wurde 2022 das erste klimaneutrale Lagerhaus Frankreichs fertiggestellt, welches ausschließlich mit Photovoltaik, Energie aus Wärmepumpen und intelligenter LED-Beleuchtung auskommt.

Attraktives Wirtschaftszentrum mit hoher Lebensqualität

Der Standortvorteil von Val d’Europe liegt in seiner attraktiven Lage mit guter Erreichbarkeit sowie einem durchdachten Konzept, das Wohnen, Arbeiten und Leben integriert. Die Region profitiert von ihrer Nähe zu Paris und vereint wirtschaftliche und touristische Faktoren mit einem vielfältigen Freizeitangebot. Nur 30 Minuten östlich von Paris gelegen, fungiert Val d’Europe als Tor zur französischen Hauptstadt und der Region Ile de France. Dank der Nähe zum Flughafen Charles-de-Gaulle und der Anbindung an das TGV- und RER-Netz sind wichtige europäische Wirtschaftszentren wie London, Amsterdam, Brüssel sowie die französischen Metropolregionen gut erreichbar. Deutsche Unternehmen profitieren von der direkten Anbindung an die Autobahn A4 für den Zugang zum heimischen Markt.

Internationale Unternehmen genießen attraktive Rahmenbedingungen, darunter ein breites Angebot an Immobilien und Grundstücken, niedrige Betriebskosten im Vergleich zur Region Paris und eine ausgezeichnete Infrastruktur. Bewohner schätzen die hohe Lebensqualität, die durch bezahlbaren Wohnraum, vielfältige Dienstleistungen und Bildungsangebote sowie Zugang zur Gesundheitsversorgung geprägt ist. Die Region bietet zudem zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Kulturangebote sowie Naherholungsgebiete.

Historisches Projekt im Herzen Europas

Val d’Europe ist heute einer der dynamischsten und stärksten Wirtschaftsstandorte Frankreichs. Disneyland Paris, als treibende Wirtschaftskraft ist mit 375 Millionen Besuchen seit 1992 eines der meistfrequentierten Reiseziele Europas. Außerdem ziehen das Einkaufszentrum Val d’Europe und das Outlet La Vallee Village jedes Jahr mehrere Millionen Besucher an. Damit bietet die Region Val d’Europe aktuell rund 44.000 Arbeitsplätze mit einem durchschnittlichen Beschäftigungswachstum von sechs Prozent.

Den Grundstein für das in Europa einzigartige Regionalentwicklungsprojekt legte ein 1987 geschlossenes Abkommen zwischen der Walt Disney Company, dem französischen Staat, der Region Paris, dem Department Seine-et-Marne und den Pariser Verkehrsbetriebe RATP, welches die Entwicklung des heutigen Disneyland Paris und dessen unmittelbarer Umgebung inklusive Verkehrsinfrastruktur und Anbindung and das öffentliche Verkehrsnetz vorsah.

Heute, rund 35 Jahre später, befindet sich das Projekt in der nächsten Entwicklungsphase, die insbesondere die weitere Öffnung für internationale Entwickler und Investoren vorsieht. Die Regionalplanung erfolgt durch die Val d’Europe Agglomeration in Zusammenarbeit mit Real Estate Development by Euro Disney, die mit der Entwicklung von insgesamt 2.200 Hektar des Val d“Europe-Gebietes betraut ist.

Val d’Europe und Real Estate Development by Euro Disney sind vom 4. bis 6. Oktober 2023 auf der Expo Real in München auf dem Gemeinschaftsstand der Region Paris vertreten:

Val d’Europe. Fields of Opportunities
Stand-Nr. C2 214 (Choose Paris Region) der Messe München

Über Real Estate Development by Euro Disney

Real Estate Development by Euro Disney ist die Immobiliensparte von Disneyland ® Paris und als solche für die Entwicklung der Region Val d’Europe, sowohl in touristischer als auch in städteplanerischer Hinsicht, zuständig. Die Region Val d’Europe ist Ergebnis einer in Frankreich einzigartigen Partnerschaft zwischen öffentlichem und privatem Sektor mit dem Ziel, Disneyland ® Paris auf einer Fläche von 2.119 Hektar zu Europas beliebtestem Reiseziel zu machen sowie den umliegenden urbanen Raum wirtschaftlich zu entwickeln.

Über Val d“Europe Agglomeration

Die Agglomeration Val d’Europe liegt in der Region Paris, 30 Kilometer östlich der französischen Hauptstadt, und besteht aus zehn Gemeinden, nämlich Bailly-Romainvilliers, Chessy, Coupvray, Magny- le Hongre, Serris, Villeneuve-le-Comte, Villeneuve-Saint-Denis, Esbly, Montry und Saint-Germain-sur-Morin. Die Region wurde durch einen am 24. März 1987 unterzeichneten Gründungsakt zwischen dem französischen Staat, der Region Paris, dem Departement Seine-et-Marne, der Pariser Verkehrsbetriebe RATP und der Walt Disney Company für die städtische, wirtschaftliche und touristische Entwicklung geschaffen. Der Ballungsraum beherbergt derzeit mehr als 54.000 Einwohner und 7.200 Unternehmen mit 44.000 Arbeitsplätzen. Das Gebiet verfügt außerdem über 12.000 Hotelzimmer und ist damit das zweitgrößte Hotelzentrum in Frankreich. Mit Disneyland® Paris, dem Outlet-Shopping-Zentrum La Vallee Village und dem Öko-Resort Center Parks Villages Nature begrüßt Val d“Europe jährlich mehr als 30 Millionen Besucher.

Firmenkontakt
Real Estate Develoment by Euro Disney
Laetitia de Beaufort
Rond-point d’Isigny 1
77700 Chessy
+33 (0)6 76 07 63 73
8ba6e1fd33f11206b7a6d428f1f77ea64713a49a
https://disneylandparis-news.com/en/real-estate-development/

Pressekontakt
LMG Management
Stephanie Grosser
Bavariaring 38
80336 München
+49 151 14200883
8ba6e1fd33f11206b7a6d428f1f77ea64713a49a
http://www.lieb-management.de

Bildquelle: © Disney

Die neuesten Nachrichten Expo Real 2023: