StartseiteMaschinenbauUnverzichtbare Druckluft: So senken Unternehmen ihre Energiekosten

Unverzichtbare Druckluft: So senken Unternehmen ihre Energiekosten

Simmern (11.2022) Wenn sich eins in der aktuellen geopolitischen Situation nicht voraussagen lässt, dann sind es die Energiepreise. Was am Jahresende für das Heizen von Büros, die Erzeugung heißen Wassers, das Vorwärmen in der Dampferzeugung oder für Herstellungsprozesse bei den Energiekosten in der Bilanz steht, lässt sich allenfalls hochrechnen. Mit den Kosten für den Druckluftverbrauch ist das nicht anders: Sie machen durchschnittlich 10 % des unternehmensweiten Stromverbrauchs aus. Was viele nicht wissen: Druckluft bietet eine Chance, um den teuer eingekauften Strom noch besser zu nutzen – durch (nachrüstbare) Wärmerückgewinnung.

Für CompAir sind die Themen Energieeffizienz-Verbesserung und Kostensenkung nicht neu. Neu ist jedoch das stetig steigende Interesse an nachrüstbaren Wärmerückgewinnungsanlagen. Das Unternehmen investiert seit Jahren in Technologie-Upgrades, um Kunden weltweit dabei zu unterstützen, weniger CO2 zu emittieren und Betriebskosten zu sparen. Aus diesem Grund sind Wärmerückgewinnungsanlagen bei CompAir entweder werkseitig verbaut oder lassen sich nachrüsten.
Wie sehr CompAir die Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit treibt, zeigt sich u. a. daran, dass die ölfreien Kompressoren der Ultima-Baureihe die bis dato einzigen luftgekühlten am Markt sind, die überhaupt Wärme in Form von heißem Wasser rückgewinnen können. Unternehmen, die andere Modelle aus der Ultima-Kompressor-Baureihe betreiben, haben zudem die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Wärmerückgewinnungsoptionen zu wählen: Mit wassergekühlten Modellen lässt sich z. B. die Vorbereitung für die externe Wärmerückgewinnung realisieren, wobei der Kompressor Kühlwasser mit Austrittstemperaturen von bis zu 90°C liefert. Aufgerüstet mit einer zusätzlichen Regelung ist die gewünschte Kühlwasseraustrittstemperatur dann auch einstellbar und wird in jedem Betriebspunkt konstant gehalten. Unternehmen, die nach einer absolut schlüsselfertigen Lösung zur Wärmerückgewinnung suchen, entscheiden sich mit der E-max für eine Komplettlösung, bestehend aus allen Hauptkomponenten eines Wärmerückgewinnungssystems.
Die Rechenbeispiele veranschaulichen das Sparpotenzial: Ausgehend von einem durchschnittlichen Druckluftbedarf von 20 m3/ min bei 8 bar und einer Betriebsdauer von 8.000 Stunden sparen Betreiber allein durch den Einsatz eines Ultima-Kompressors mit Wärmerückgewinnung bei Substitution eines Gasboilers bis zu 80.000 EUR im Jahr. Ausgehend von einem durchschnittlichen Gaspreis von 6 Cent/kWh – Tendenz im Moment eher steigend.
Allein diese Zahlen und die Dynamik im Energiepreismarkt der vergangenen Monate verdeutlichen das enorme Kostensenkungspotenzial. Ergänzt um den Invest in die Nachhaltigkeit und die Verringerung von CO2-Emissionen werden verbaute wie auch nachrüstbare Wärmerückgewinnungsanlagen damit für alle Unternehmen zu Faktoren im Energiemanagement, die an Bedeutung gewinnen. -Ende- 3 Fotos und Meldung hier:
www.pr-download.com/compair38.zip

Auf der Grundlage seiner über 200-jährigen Konstruktionserfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressoren, Trocknern und Zubehörteilen, die sich für sämtliche Anwendungen eignen. CompAir verfügt über ein ausgedehntes und engagiertes Netzwerk an Vertriebsunternehmen und Händlern weltweit, die ihr globales Know-how mit lokaler Verfügbarkeit kombinieren und dafür sorgen, dass die moderne Kompressortechnologie von CompAir den Support erhält, den sie verdient. CompAir ist längst ein führender Anbieter von Druckluftlösungen und hat einige der energieeffizientesten und nachhaltigsten Kompressoren von heute entwickelt, mit denen Kunden ihre Umweltziele erreichen und übertreffen.
CompAir ist Teil von Ingersoll Rand Inc.

Kontakt
CompAir Drucklufttechnik Denver Gardner Deutschland GmbH
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 308
Kirsten.Waldmann@gardnerdenver.com
http://www.compair.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Artikel teilen

Themen zum Artikel

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter netprnews.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Artikel suchen

News verbreiten

Nachrichten verbreiten: Erreichen Sie mit Prnews24.com optimale Sichtbarkeit in Ihrer Zielgruppe und publizieren Sie Ihre PR-Mitteilungen an bis zu 200 Presseportale.

Aktuelle News bei Netprnews.de

Weitere Storys

Das könnte dich auch interessieren