StartGesundheit und WellnessHelpcity - das soziale Netzwerk für digitale Selbsthilfe

Helpcity – das soziale Netzwerk für digitale Selbsthilfe

News

Startup verbindet mit einer App Menschen in ähnlichen Lebenssituationen

Die meisten Menschen haben sich in ihrem Leben schon einmal einsam gefühlt. Durch die Corona Pandemie hat sich das Problem der Vereinsamung und vieler anderer psychischer Krankheiten weiter verschärft. Die weltweiten Fälle von Depressionen und Angststörungen sind, laut einem aktuellen Bericht der WHO (World Health Organisation), innerhalb des ersten Pandemie-Jahres um 25 % gestiegen.

Das Kölner Startup Helpcity möchte mithilfe einer Mobile-App Hilfesuchenden weltweit das passende Angebot zur Stärkung ihrer mentalen Gesundheit bieten. Dafür verbindet die App Hilfesuchende mit den richtigen Ansprechpartner:innen für ihre psychische Herausforderung.

Nutzer:innen gefällt das Angebot. “Egal ob man Hilfe benötigt oder helfen möchte (…) mir hat es auch schon das ein oder andere Mal aus einem schlechten Tag geholfen”, schreibt ein Nutzer. Und auch die Mentor:innen und Expert:innen sind von der Vision der App überzeugt: “Mit Helpcity bekomme ich die Möglichkeit das zu tun, was jemand für mich getan hat (…) anderen zu helfen ihre Krisen zu überwinden.”, meint Helpcity Mentor Marlon.

Doch nicht nur bei Nutzer:innen kommt die App gut an. Anfang des Jahres überzeugte Helpcity, aus über 6500 Bewerbungen, die Jury des Start my Business Awards: “Geben und Nehmen – es gibt kaum etwas menschlich Wichtigeres, als der Austausch untereinander und zu wissen, dass “da draußen jemand ist”! Das Startup Helpcity gibt diesem Grundbedürfnis eine Plattform und zeigt sich so in einem gesellschaftlich hoch relevanten Licht.” – und zählt damit zu den Top 5 Startups des Awards.

Ein Vorteil der Helpcity App ist, dass sich Hilfesuchende, wenn gewünscht, komplett anonym registrieren und mit Gleichgesinnten, Helfer:innen, Mentor:innen oder Expert:innen in Austausch gehen können. Gerade in schwierigen Lebenssituationen kann das sehr wichtig sein, weiß auch Helpcity Gründer Paul Schonnebeck.

Die Idee zur App kam dem Gründer Paul Schonnebeck während seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger: “Während meiner Arbeit im Krankenhaus traf ich oftmals auf Menschen, die zusätzlich zu der schwierigen Diagnose, oftmals auf sich allein gestellt waren. Der Kontakt zu anderen, um Trost und Gemeinschaft zu finden, wurde oft als hilfreich empfunden”, erklärt er.

Nutzer:innen der Helpcity Mobile App haben neben dem Austausch untereinander die Möglichkeit, über die Pinnwand mit Mentor:innen in Kontakt zu treten oder auf Wissensartikel rund um das Thema mentale Gesundheit zuzugreifen. Wer möchte, kann seine Geschichte mit der Community teilen. Denn die Erfahrung zeigt: Das Erzählen seiner eigenen Geschichte kann das Leben eines anderen Menschen zum Positiven verändern. Sie könnte sogar einen Wendepunkt in seinem Leben darstellen.

Doch damit nicht genug. Helpcity bietet darüber hinaus auch Zugang zu Beratungen durch Online-Psycholog:innen und anderen Gesundheitsangeboten, wie psychologischen Workshops oder Gesundheitskursen. Für Menschen, die akut Hilfe benötigen, ist dieses Angebot unglaublich hilfreich, denn lästige Wartezeiten von teilweise bis zu 12 Monaten auf einen Therapieplatz entfallen. Auch online haben Betroffene die Möglichkeit, die Psycholog:innen innerhalb eines kostenfreien Kennenlerngesprächs kennenzulernen.

“Das Großartige an Helpcity ist der einfache Kontakt zu anderen Menschen und deren ehrlicher Blick auf ihr Leben und ihre Herausforderungen. Wir profitieren alle davon, wenn wir authentisch unseren Lebensweg und unsere Gedanken und Herausforderungen teilen. In einer Welt, wo wir unsere wahren Gefühle und Gedanken manchmal verbergen. Bei Helpcity ist das möglich!”, meint Psychologin Tanja Ladstätter.

Zuspruch erhält das junge Unternehmen auch in den sozialen Medien. Im Laufe des letzten Jahres haben sich so spannende Partnerschaften und Kontakte ergeben – Hand in Hand für eine starke Gemeinschaft und ein unterstützendes Miteinander.

Wer möchte, kann sich die Helpcity Mobile App ganz einfach und kostenlos im Android- und iOS-App-Store herunterladen und so Teil einer stetig wachsenden Community aus Menschen werden, die sich ähnlichen Herausforderungen stellen müssen oder sich diesen bereits gestellt haben.

Hier zeigt sich keiner von seiner besten Seite – sondern von seiner ehrlichsten.

Helpcity, das soziale Netzwerk für digitale Selbsthilfe.

Firmenkontakt
Helpcity UG (haftungsbeschränkt)
Paul Schonnebeck
Drachenfelsstr. 62
50939 Köln
0221/29256408
kontakt@helpcity.de
http://www.helpcity.de

Pressekontakt
Helpcity UG (haftungsbeschränkt)
Nicole Blümel
Drachenfelsstr. 62
50939 Köln
0221/29256408
nicole.bluemel@helpcity.de
http://www.helpcity.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Artikel teilen

Themen zum Artikel

Aktuelle News bei Netprnews.de

News verbreiten

Nachrichten verbreiten: Erreichen Sie mit Prnews24.com optimale Sichtbarkeit in Ihrer Zielgruppe und publizieren Sie Ihre PR-Mitteilungen an bis zu 200 Presseportale.

Weitere Storys

Das könnte dich auch interessieren