sportspaß: Kurs Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

Der Hamburger Freizeit- und Breitensportverein sportspaß ev. bietet ein Special zum Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung an

Hamburg, 25. Januar 2024. Einen speziellen Kurs zum Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung bietet der Hamburger Freizeit- und Breitensportverein sportspaß e.V. am Samstag (27. Januar 2024) an. Beginn ist 13 Uhr im sportspaß Center am Berliner Tor in Hamburg. In dem Kurs werden einfache grundlegende Schlag-, Stoß- und Trittkombinationen für den Ernstfall gelernt. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Kenntnisse wie Alltagsgegenstände zur eigenen Verteidigung eingesetzt werden können. Das Selbstverteidigungs-Special stärkt nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit, sondern steigert auch die mentale Stärke und fördert das Sicherheitsbewusstsein im Alltag. Die Teilnehmer werden von einem erfahrenen Trainer angeleitet, der über umfassende Kenntnisse im Bereich der Selbstverteidigung verfügt.

„Uns ist es wichtig, unseren Mitgliedern und natürlich auch allen Interessierten die Möglichkeit zu bieten, sich in einem sicheren Umfeld mit den Grundlagen der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung auseinanderzusetzen. Dabei legen wir großen Wert auf die Vermittlung von Techniken, die im realen Leben sofort anwendbar sind“, erklärt Clemens Müller, Geschäftsführer von sportspaß e.V.

Eine kostenlose Teilnahme an dem Special „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung“ ist in Form eines Probe-Trainings auch für Nicht-Mitglieder von sportspaß e.V. möglich. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

Der Veranstaltungsort, das sportspaß-Center Berliner Tor (Westphalensweg 11, 20099 Hamburg), bietet ideale Bedingungen für ein effektives Training. Die Teilnehmer können sich auf eine professionelle und unterstützende Atmosphäre freuen. Eingang und Parkplatz Wallstraße. U-Bahn: Lübecker Straße und Lohmühlenstraße; S-Bahn: Berliner Tor.

Laut der Polizeilichen Kriminalprävention kann „sich zur Wehr zu setzen, Schlimmeres verhindern: Viele Täter brechen ab, wenn ein Opfer sich massiv wehrt. Das berichten vor allem betroffene Frauen. Mit viel Gegenwehr konnten sogar neun von zehn Frauen den Täter zur Aufgabe bewegen.“ Weitere Informationen zum Thema „Selbstbehauptung: Angriffe abwehren lernen“ unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gewalt/selbstbehauptung

Über sportspaß e. V.

Der Breiten- und Freizeitsportverein sportspaß e.V. wurde im September 1977 als gemeinnütziger Verein in Hamburg gegründet. sportspaß e.V. ist nicht gewinnorientiert, keine kommerzielle Unternehmung, sondern eine Non-Profit-Organisation. Es ist eine Vereinigung von Mitgliedern für Mitglieder, die unter dem Motto „“Weil es gemeinsam mehr sportspass macht“ ungezwungen Spaß an Sport und Bewegung haben wollen. Die Mitglieder können aus einem riesigen und vielfältigen Angebot frei wählen, welchen Sport, welches Bewegungsangebot sie wann und wie auch immer kombinieren und in vereinseigenen Centern und Sportanlagen der Stadt Hamburg nutzen wollen.

Firmenkontakt
sportspaß e.V.
Clemens Müller
Westphalensweg 11
20099 Hamburg
040555016 66 0
04055501666 29
22b02c2b958c8237560f1651dacee92b6bb0147a
https://sportspass.de/

Pressekontakt
All4Press
Erich Jeske
Waldstraße 5
85461 Bockhorn
081229993507
22b02c2b958c8237560f1651dacee92b6bb0147a
http://www.all4press.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Die neuesten Nachrichten sportspaß: Kurs Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

Das könnte Sie auch Interessieren

Continue to the category