Kostenlos Pressemeldung veröffentlichen

Familie und Kinder Unterhalt: Bemessung eines angemessenen Selbstbehalts

Unterhalt: Bemessung eines angemessenen Selbstbehalts

Teilen Sie den Artikel: Unterhalt: Bemessung eines angemessenen Selbstbehalts

Must Read

Kroatien öffnet Campingplätze für deutsche Camper

Wohin, wenn deutsche Campingplätze voll belegt sind? / Bei PiNCAMP ist noch etwas frei: Kroatien öffnet Campingplätze für deutsche...

Tanken 2019 etwas billiger als im Vorjahr Preise ziehen zum Jahreswechsel deutlich an

Kraftstoffpreise im Dezember 2019. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle...

RTI launcht neues Kundenportal: Mehr Effizienz für Connext DDS Nutzer

Maximaler Support und schnelleres Lösen von Herausforderungen Sunnyvale (USA)/München, Mai 2020 - Real-Time Innovations (RTI) präsentiert sein neu überarbeitetes und...

Unterhalt: Bemessung eines angemessenen Selbstbehalts

Karlsruhe/Berlin (DAV). Verpflichtet sich der Mann nach Trennung und Scheidung, Unterhalt an seine frühere Frau zu zahlen, kann die Summe später noch einmal geprüft werden – etwa dann, wenn er in den Ruhestand geht. Die Gerichte können beim Selbstbehalt, also die Summe, die dem Unterhaltspflichtigen bleiben muss, unterscheiden, ob dieser erwerbstätig oder nicht erwerbstätig ist.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hob noch mal hervor, dass zwischen Erwerbstätigen und nicht Erwerbstätigen unterschieden werden kann. Dem arbeitenden Unterhaltspflichtigen wird ein höherer Selbstbehalt zugebilligt. Damit wird der Unterhaltspflichtige belohnt, der für einen Einkommen sorgt. Erwerbstätigen kann also mehr verbleiben als nicht Erwerbstätigen.

Überprüfung des nachehelichen Unterhalts
Das Paar hatte 1980 geheiratet, trennte sich 2007 und ist seit 2009 geschieden. Seit der Trennung zahlte der Mann seiner Frau Unterhalt. Bei der Scheidung wurde vereinbart, dass der Mann der Frau monatlich 1.600 Euro nachehelichen Unterhalt zahlt.

Die Frau hatte die gemeinsamen Töchter großgezogen und während der Ehe nur zwei Jahre gearbeitet. Im Oktober 2016 ging der Ehemann in den vorzeitigen Ruhestand. Er bezieht eine ungekürzte Altersrente und eine Zusatzrente. Beim Amtsgericht beantragte er die Abänderung des Vergleichs für die Zeit ab Renteneintritt.

Diesen Antrag lehnte das Amtsgericht ab. Das Oberlandesgericht setzte dann aber den Unterhaltsbetrag auf 1.557 Euro herab.

Unterhaltszahlung: angemessener Selbstbehalt bei Rente
Das höchste deutsche Zivilgericht bestätigte die Entscheidung des Oberlandesgerichts. In dem konkreten Fall konnte der Ehemann von seinem angerechneten Wohnwert die Grundsteuer und andere Kosten nicht als Belastung abziehen. Diese Belastung war auch nicht in dem Vergleich 2011 abgezogen worden.

Das Oberlandesgericht ging von einem angemessenen Selbstbehalt in Höhe von 1.090 Euro für den nicht erwerbstätigen Ehemann aus. Das Gericht unterschied zwischen einem erwerbstätigen und einem nicht erwerbstätigen Unterhaltsverpflichteten. Diese Unterscheidung hat der BGH noch einmal ausdrücklich berücksichtigt.

Der BGH lehnte eine Befristung der Unterhaltszahlungen ab, da noch nicht klar sei, ob und wann die Frau eine Altersrente erhalte und in welcher Höhe. Dies würde dann später noch einmal geprüft.

Bundesgerichtshof am 16. Oktober 2019 (AZ: XII ZB 341/17)

Hohe Kompetenz in allen Fragen des Familienrechts ist das Markenzeichen der Familienanwälte. Ganz gleich ob zum Thema Ehe oder Ehevertrag, nichteheliche Lebensgemeinschaft oder gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft, Sorge- und Umgangsrecht für die Kinder oder Scheidungsfolgen, wie z. B. Unterhalt für Kinder bzw. Ehepartner: Mit einem Familienanwalt als Ihrem ersten Ansprechpartner sind Sie stets auf der rechtssicheren Seite. Ein Familienanwalt berät Sie umfassend, vertritt ausschließlich Ihre Interessen und leistet Ihnen auch jederzeit gern rechtlichen Beistand – in außergerichtlichen Auseinandersetzungen genauso wie vor Gericht. Vertrauen Sie in allen Fragen des Familienrechts auf die deutschlandweit mehr als 6.500 Familienanwältinnen und Familienanwälte im Deutschen Anwaltverein.
Eine qualifizierte Familienanwältin oder einen qualifizierten Familienanwalt finden Sie auch in Ihrer Nähe.

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein
Rechtsanwalt Swen Walentowski
Littenstraße 11
10179 Berlin
030 726152-129
presse@familienanwaelte-dav.de
http://www.familienanwaelte-dav.de

Sie lesen gerade den Artikel: Unterhalt: Bemessung eines angemessenen Selbstbehalts

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Latest News

Mit Pick & Mix Regalen Umsatz und Gewinn steigern

Ernährungsbewußte Kunden nutzen oft die Möglichkeit, nur die Menge zu kaufen, die sie benötigen. Mit Pick & Mix Regalen...

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Aktuelle PR-Meldungen

PORTUGROW startet seine Crowdfunding Kampagne

PORTUGROW startet seine Crowdfunding Kampagne, die darauf abzielt, dieOperationen im medizinischen Sektor in der EU zu finanzieren. Die Kampagne ist eine innovative und progressive "Crowdinvesting"-Strategie,...

Hofheimer Sinngespräch am 14.07.2020: Wumms mit Sinn!?

Wirtschaft, Wirtschaft über alles: Mit Wumms aus der Krise. Bleibt dabei der Sinn auf der Strecke? Volksbildungsverein Hofheim (VBV) diskutiert brandaktuelle Themen. Corona hat...

ProTandem beschließt Maßnahmenpaket für deutsch-französisches Austauschprogramm

Saarbrücken (ots) - Covid-19: Wiederaufnahmeplan bietet mehr Flexibilität Mit ihrem Förderprogramm in der beruflichen Aus- und Weiterbildung finanziert und begleitet die deutsch-französische Agentur ProTandem seit...

Unternehmen setzen auf nachhaltiges Personalmanagement / Randstad Studien zur Nachhaltigkeit

Eschborn (ots) - Nachhaltigkeit ist nicht nur ein "grünes" Thema. Zwei Randstad Studien zeigen, dass auch HR von den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung profitiert. Fast...

Das könnte Sie auch interessieren