Kostenlos Pressemeldung veröffentlichen

Immobilien Umfrage zeigt: Mieter können heute ökologischen Fußabdruck ihrer Wohnung nicht einschätzen

Umfrage zeigt: Mieter können heute ökologischen Fußabdruck ihrer Wohnung nicht einschätzen

Must Read

Licht-Test 2020: Mitsubishi ist Autopartner

Licht-Test 2020: Mitsubishi ist Autopartner Bonn (ots) - Licht, Sicht und Sicherheit - dafür sorgen Autohäuser und Werkstätten mit dem...

2,14 Millionen Anträge auf Corona-Soforthilfe! Wo bleiben die Auszahlungen?

Dingelstädt (ots) - Viele Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler bangen derzeit um ihre Existenz. Um ihre Liquidität aufrechtzuerhalten, hat die...

ZDFneo: “Familien allein zu Haus 2 – Was bleibt?” / Fortsetzung des Social-Factuals mit Collien Ulmen-Fernandes

Mainz (ots) - Das ZDFneo-Social-Factual "Familien allein zu Haus" mit Collien Ulmen-Fernandes geht mit einem zweiten Teil in die...

Umfrage zeigt: Mieter können heute ökologischen Fußabdruck ihrer Wohnung nicht einschätzen

Klimabilanz von Gebäuden durch Transparenz verbessern

Die Umweltbelastung durch die eigenen vier Wände ist den meisten Mietern nicht bewusst. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der noventic group. Knapp 83 Prozent der befragten Wohnungsmieter gaben an, nicht zu wissen, wie groß der ökologische Fußabdruck ihrer Wohnung ist.

Ein kritischer Faktor in der Erreichung der deutschen Klimaziele: Denn laut Umweltbundesamt werden rund 35 Prozent des Energieverbrauchs in Deutschland durch Gebäude verursacht, fast ein Viertel davon allein durch Heizen und Trinkwassererwärmung in Wohngebäuden. Sollte sich daran nichts ändern, ist das Ziel der Bundesregierung gefährdet, bis 2050 in Deutschland klimaneutral zu wohnen. Allein bis 2030 sollen die Emissionen von Gebäuden um 55 Prozent im Vergleich zu 1990 gesenkt werden. Doch es zeichnet sich ab, dass Deutschland schon die für 2020 gesteckten Ziele im Immobiliensektor (Reduktion der Emissionen von Gebäuden um 40 Prozent) verfehlt.

Kaum Bewusstsein für den Energieverbrauch der eigenen Wohnung

“Die Ergebnisse der Umfrage zeigen einen großen Bedarf nach Klarheit über den Energieverbrauch der eigenen Wohnung”, sagt noventic-CEO Jan-Christoph Maiwaldt. So hätten nur fünf Prozent der deutschen Mieter eine deutliche Vorstellung davon, welche Emissionen von ihrer Wohnung ausgehen (die Gesamtergebnisse der Umfrage befinden sich am Ende der Meldung). Umso wichtiger sei es, die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen, um jedem Mieter Transparenz über seine eigenen Verbräuche zu bieten, so Maiwaldt.

Einsparpotenzial durch mehr Transparenz

Um diese Entwicklung zu unterstützen, hat die noventic group eine Bewohner- und Mieter-App für das eigene Energie-Monitoring in Wohnungen entwickelt. Sie erlaubt es Bewohnern, ihren Verbrauch jederzeit abzurufen und bei Bedarf gegenzusteuern. “Unsere App soll in erster Linie das Bewusstsein für Verbrauchsspitzen schärfen. Laut einer Studie des ZIA, dem Zentralverband der Immobilienwirtschaft, führen regelmäßige Verbrauchsinformationen zu einem bis zu 20 Prozent geringeren Energieverbrauch. Das zahlt sich unmittelbar für den Mieter aus: Durch sinkende Nebenkosten sowie einem eigenen Beitrag zum Klimaschutz”, sagt Jan-Christoph Maiwaldt. Das persönliche Verbrauchsverhalten wird damit ein wichtiger Hebel für mehr Klimaschutz im Gebäudesektor. Das hat auch die Europäische Union erkannt und die unterjährige Verbrauchsinformation in der novellierten EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED) ab 2022 monatlich zur Pflicht gemacht. Damit können Wohnungsnutzer auf ihr Verbrauchsverhalten kurzfristig, und nicht erst nach Erhalt der Jahresendabrechnung, reagieren.

Klimaziele im Gebäudesektor

Der Gebäudesektor ist für das Erreichen der Klimaziele ein wichtiger Faktor: Die rund 19 Millionen Wohngebäude in Deutschland hatten 2017 einen Endenergieverbrauch von ca. 651 Milliarden Kilowattstunden (Quelle: Umweltbundesamt). Trotz aller Bemühungen konnte dieser Wert seit 2010 nicht mehr signifikant reduziert werden (Quelle: dena Gebäudereport 2018).

Umfrageergebnis:

Frage: Wissen Sie in etwa, wie groß der ökologische Fußabdruck Ihrer Wohnung ist?

Antworten:
Ja, auf jeden Fall: 5 %
Eher ja: 12,1 %
Unentschieden: 6,1 %
Eher nein: 30,1 %
Nein, auf keinen Fall: 26,8 %

Weiß nicht, was “ökologischer Fußabdruck” ist: 19,9 %

Die noventic group ist eine europaweit agierende Unternehmensgruppe für die klimaintelligente Steuerung von Immobilien: von der Herstellung von Mess- und Sensorikgeräten über digitale Kommunikationsinfrastrukturen und Datenmanagement bis hin zu diversen wohnungswirtschaftlichen Anwendungen. Durch die Digitalisierung von Prozessen und mit hochverfügbaren Dateninfrastrukturen steigert die noventic group die Energieeffizienz von Gebäuden. Damit verbessert sie nicht nur deren Wirtschaftlichkeit, sondern trägt auch direkt zum Klimaschutz bei. Mit dem Know-how seiner starken, eigenständig agierenden Tochterunternehmen QUNDIS, KALO, SMARVIS, ikw und KeepFocus sowie seiner strategischen Beteiligung an der Power Plus Communications erwirtschaftete die noventic group 2018/19 europaweit mit 894 Mitarbeitenden einen Umsatz von über 225 Millionen Euro. www.noventic.com

Firmenkontakt
noventic group
Thomas Ahlborn
Heidenkampsweg 40
20097 Hamburg
04023775103
thomas.ahlborn@noventic.com
http://www.noventic.com

Pressekontakt
PresseCompany GmbH
Rainer Frick
Reinsburgstraße 82
70178 Stuttgart
07112388655
rainer.frick@pressecompany.de
http://www.pressecompany.de

Bildquelle: noventic group/civey

Sie lesen gerade den Artikel: Umfrage zeigt: Mieter können heute ökologischen Fußabdruck ihrer Wohnung nicht einschätzen

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Latest News

Aorta – notwendige Kontrollen nicht absagen

Gefäßchirurgen in Siegen warnen davor, aus Angst vor Corona Untersuchungen der Aorta abzusagen SIEGEN. Arterielle Erkrankungen, von der auch die...

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Aktuelle PR-Meldungen

Operation beim Grauen Star: Wann macht die Multifokallinse Sinn?

Optimale visuelle Lebensqualität nach Katarakt Operation in Mainz MAINZ. Patienten, die sich für eine Operation des Grauen Stars entscheiden, können durch den Eingriff von...

PrimSEO – SEO Agentur für Konstanz und Bodensee Region

Geballte Wirtschaftskraft in der Bodensee-Region: Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein KONSTANZ. Die Bodensee ist eine der wirtschaftlich dynamischsten Regionen Europas. In Rankings findet man die...

SEO Agentur für Zürich bietet kostenlosen SEO Check

Maßgeschneiderte SEO Strategien beginnen mit einer Analyse der Ist-Situation ZÜRICH. Unternehmen in der Wirtschaftsmetropole Zürich verfolgen online ganz unterschiedliche Ziele. Da gibt es Versicherungen oder...

Mit SEO in Duisburg die Umsätze steigern

Was eine SEO Agentur mit Spezialisierung für Duisburg für ein Umsatzplus von Unternehmen tun kann DUISBURG. SEO in Duisburg ist ein wichtiger Schwerpunkt im...

Das könnte Sie auch interessieren