“Gefangen im Eis” – Das Magazin GEO berichtet exklusiv über die größte Arktis-Expedition aller Zeiten

0
20

Hamburg (ots) – 900 Experten aus 20 Nationen haben sie rund zehn Jahre lang
geplant: die größte Arktisexpedition aller Zeiten. In ihrer Titelgeschichte
“Gefangen im Eis” (GEO-Ausgabe 3/2020) berichtet GEO-Reporterin Marlene Göring
exklusiv über die Arktis-Mission MOSAiC (Multidisciplinary drifting Observatory
for the Study of Arctic Climate). Göring war als einzige deutsche Redakteurin
sechs Wochen mit an Bord des Forschungsschiffes “Polarstern” und beschreibt in
einer faszinierenden Reportage die einmalige Mission und ambitionierten
Forschungsprojekte. Sie stellt die Menschen vor, die sich unter
lebensfeindlichen Bedingungen auf den Weg ins ewige Eis gemacht haben und gibt
Einblick in die einmaligen Untersuchungen zum Klimawandel in der Arktis.

Der deutsche Forschungseisbrecher “Polarstern” hat sich in einer knapp neun
Quadratkilometer großen Scholle einfrieren lassen, um sich mit ihr ein ganzes
Jahr lang durch die Hocharktis treiben zu lassen – eine Region der Extreme, in
der das Zusammenspiel von Wind und Wolken, Ozean, Eis und Strömungen
unberechenbar ist. Ziel der Mission ist es, neue Daten über die Veränderung der
Naturgewalten zu gewinnen und damit die Klimaforschung einen großen Schritt
voran zu bringen. Die Forscher haben dafür auf dem Eis eine komplette
Forschungslandschaft angelegt. Sie messen die Dynamik von Luft, Sonnenstrahlung
und Meerwasser mit Mikrowellenradiometern, Infrarotkameras und Scatterometern.
30 Kilometer über der Eisscholle sammeln Wetterballons Daten. Im eiskalten
Wasser darunter sind Messbojen installiert, patrouillieren autonome
Unterwasserfahrzeuge mit Kameras und Geräten zur Messung von Wasserwirbeln. Und
wenn die Besatzung der Station in der Polarnacht bei minus 40 Grad Celsius aufs
Eis geht, müssen Wachleute die Eisbären im Blick behalten.

Die vollständige Geschichte über dieses einzigartige gemeinschaftliche Abenteuer
findet sich in der neuen GEO-Ausgabe 3/2020, die ab 14. Februar im Handel und
unter www.geo.de/polarstern zum Copypreis von 8,30 Euro erhältlich ist.

Pressekontakt:

Isabelle Haesler
PR/Kommunikation GEO
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 – 37 06
E-Mail haesler.isabelle@guj.de
Online www.geo.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7861/4519354
OTS: Gruner+Jahr, GEO

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell