Kostenlos Pressemeldung veröffentlichen

Hobby und Freizeit Endokrinologe für Mainz: Schenkelhalsfraktur vorbeugen

Endokrinologe für Mainz: Schenkelhalsfraktur vorbeugen

Teilen Sie den Artikel: Endokrinologe für Mainz: Schenkelhalsfraktur vorbeugen

Must Read

Ein Drittel der Bundesbürger*innen vertraut Krankenhausbehandlung nicht / Umfrage des SWR Bürgertalks “mal ehrlich …” / 22.1.2020, 22 Uhr, SWR Fernsehen

Mainz (ots) - Mehr als ein Drittel der Bundesbürger*innen hat kaum oder gar kein Vertrauen in die Behandlung in deutschen...

Corona-Krise: Rose Bikes priorisiert Solidarität statt Profit

Bocholt (ots) - Der Bocholter Mittelständler Rose Bikes GmbH greift in der aktuellen Situation zu drastischen, innerbetriebliche Maßnahmen, um...

Saarbrücken- Abnehmen mit der Gen-Diät MetaCheck Fitness

Ihr individuelles MetaCheck Stoffwechsel-Analyseergebnis mit entsprechender umfangreicher Lebensmittelliste, Individuell angepasste Ernährungs- und Sportempfehlungen

Endokrinologe für Mainz: Schenkelhalsfraktur vorbeugen

Die Schenkelhalsfraktur ist häufig der Einstieg in die Pflegebedürftigkeit, warnt Prof. Wüster in Mainz

MAINZ. Es trifft häufig ältere Menschen und die Folgen können dramatisch sein: Die Schenkelhalsfraktur gehört zu den besonderen Gesundheitsrisiken vor allem für Menschen in fortgeschrittenem Alter. Prof. Dr. med. Dr. h.c. Christian Wüster ist niedergelassener Facharzt für Endokrinologie in Mainz und leitet das Hormon- und Stoffwechselzentrum. Er erklärt, welche Faktoren bei der Schenkelhalsfraktur eine Rolle spielen: “Im Lebensverlauf nehmen die Knochenelastizität und die Knochenfestigkeit von Jahr zu Jahr ab. Kommt es im Vergleich zu gesunden Menschen im gleichen Alter zu einer übermäßigen Abnahme der Knochendichte, sprechen wir Mediziner von Osteoporose. In der Folge werden Knochen brüchiger. Gleichzeitig kann es bei älteren Menschen zu einer Abnahme der Sinnesfunktionen kommen. Sie weisen deshalb ein erhöhtes Sturz Risiko auf. Kommt es zu einem Sturz, ist häufig der Schenkelhals von einer Fraktur betroffen. Denn der Oberschenkelhals hat einen relativ kleinen Durchmesser in Relation zu den Kräften, die er bei einem Sturz aufnehmen muss. Bildlich gesprochen konzentrieren sich die Kräfte an diesem Punkt.”

Prof. Wüster aus Mainz erklärt, warum die Schenkelhalsfraktur so gefährlich ist

Anatomisch handelt es sich beim Schenkelhals um den Bereich, in dem der Knochen zum Hüftkopf wird. Der Schenkelhals ist ein etwa zweieinhalb Zentimeter langes Zwischenstück zwischen dem Kopf- und dem Oberschenkelschaft. Ein Schenkelhalsbruch ist vor allem deshalb für Patienten gefährlich, weil er selten ohne bleibende Einschränkungen abheilt. In der Regel kommt es vor allem bei älteren Menschen zu einer Minderdurchblutung des Hüftkopfes. Der Oberschenkelkopf kann in der Folge absterben. Kommt es als Konsequenz eines Sturzes zu einem Schenkelhalsbruch, sind die Patienten praktisch bewegungsunfähig. Sie können nicht mehr allein aufstehen. Gefährlich wird es dann, wenn Patienten allein sind und keine Hilfe holen können.

Schenkelhalsfraktur vorbeugen ist das A und O, weiß Prof. Wüster aus Mainz

Prof. Dr. med. Christian Wüster richtet vor diesem Hintergrund den Blick auf die wichtige Funktion der Vorsorge und Behandlung von Osteoporose, um das Frakturrisiko effektiv zu kontrollieren. “Für viele Patienten ist eine Schenkelhalsfraktur der Worst Case. Nicht selten sind sie nach einer solchen Fraktur auf dauerhafte Hilfe angewiesen und verlieren ihre Eigenständigkeit. Umso wichtiger ist es, die Knochendichte regelmäßig zu kontrollieren und bei einer krankhaften Abnahme medikamentös bzw. mit einem veränderten Lebensstil gegenzusteuern”, bekräftigt der Endokrinologe aus Mainz.

Ihr Endokrinologe in Mainz. Prof. Dr. med. Christian Wüster beschäftigt sich mit allen Disziplinen der Endokrinologie: Schilddrüse, Hirnanhangsdrüse (Hypophyse), Knochenstoffwechsel und hier besonders mit der Osteoporose. Haben Sie Fragen zur Knochendichte? In der Praxis befindet sich u.a. ein modernstes Gerät zur Messung der Knochendichte. Osteoporose ist heute keine Krankheit, die man hinnehmen sollte, sondern die sehr gut geheilt werden kann. Prof. Dr. med. Christian Wüster ist auch zuständig bei Hashimoto, Schilddrüsenunterfunktion und Schilddrüsenüberfunktion, sowie Hormonen und Stoffwechsel im Allgemeinen.

Kontakt
Hormon- und Stoffwechselzentrum Prof. Wüster MVZ GmbH
Prof. Dr. Dr. med. Christian Wüster
Wallstraße 3-7
55122 Mainz
06131 / 588 48-0
presse@prof-wuester.de
http://www.prof-wuester.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Sie lesen gerade den Artikel: Endokrinologe für Mainz: Schenkelhalsfraktur vorbeugen

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Latest News

Strandkorbkonzert mit “Die Couchies” am Weissenhäuser Strand

15. August 2020 - Am Montag, 17. August 2020, findet um 20 Uhr im Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand...

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Aktuelle PR-Meldungen

Behindertenparkplatz: Strenge Regeln und harte Strafen

ARAG Experten informieren, wann auf Behindertenparkplätzen geparkt werden darf Um es gleich vorweg zu nehmen: Es genügt in Deutschland nicht, einen Schwerbehindertenausweis zu besitzen, um...

Stiefkind des Autos im neuen Outfit

Alles schick beim Auto - bis auf den Kofferraum. Er ist das Stiefkind vieler Autos, Heimat vom Hund, schmutzigen Wanderschuhen, Werkzeug und mehr. Mit...

Das Geheimnis von Effectuation

Mit Blick auf das dynamische, volatile Umfeld und die weiterhin bestehenden Unsicherheiten informiert Janine Müller-Dodt über eine andere Form unternehmerischen Handelns Die Corona-Pandemie habe die...

ElbEnergie erschließt Neubaugebiet im Landkreis Harburg

50.000 Euro Investition in die Erweiterung des Gasnetzes - Arbeiten laufen bereits. Die Bagger sind bereits ausgerückt: ElbEnergie erschließt derzeit das Neubaugebiet Grasweg West in...

Das könnte Sie auch interessieren