StartseiteWirtschaft und FinanzenYves Caprara, Experte für Phosphataufbereitung, tritt dem Advisory Board von First Phosphate bei

Yves Caprara, Experte für Phosphataufbereitung, tritt dem Advisory Board von First Phosphate bei

SAGUENAY, QUEBEC – 19. Oktober 2022 /IRW-Press/ – First Phosphate Corp. (First Phosphate oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass Yves Caprara in das Advisory Board des Unternehmens berufen wurde.

Herr Caprara ist ein internationaler Experte für gereinigte Phosphorsäuretechnologien und deren Anwendungen, mit einem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit in der Lithium-Eisen-Phosphat (LFP)-Batterieindustrie. Er ist ein Veteran in der Branche und war Chief Executive Officer von Prayon SA, dem größten europäischen Hersteller von technischer Phosphorsäure. Während der dortigen Tätigkeit zeichnete Herr Caprara für Betriebe in Europa, den Vereinigten Staaten, Kanada, China, Indien, Brasilien und Marokko verantwortlich. Von 2015 bis 2020 war er außerdem Board-Mitglied der International Fertilizer Association.

Die jahrzehntelange Erfahrung von Herrn Caprara und sein länderübergreifendes Wissen über den Markt für hochgradige Phosphorsäure, insbesondere in Bezug auf die LFP-Batterieindustrie, ist für First Phosphate von großem Nutzen, sagt Chief Executive Officer John Passalacqua. Ich freue mich auf eine enge Zusammenarbeit mit Yves bei der Umsetzung der sechsstufigen Integrationsstrategie von First Phosphate im nordamerikanischen und globalen LFP-Batteriemarkt.

First Phosphate besitzt Konzessionsgebiete mit einer Fläche von insgesamt 1.500 km² in der Region Saguenay in Quebec (Kanada), die aktiv erschlossen werden. Die Konzessionsgebiete umfassen eine seltene Anorthosit-Eruptivgesteinsformation, die in der Regel ein hochreines Phosphatkonzentrat ohne hohe Konzentrationen schädlicher Schwermetalle liefert.

Neben Marokko, wo neue gereinigte Phosphorkapazitäten erwartet werden, kommt Québec eine wichtige Rolle zu. In den Vereinigten Staaten wird die Erschöpfung der derzeitigen Bestände zu weiteren Phosphatimporten führen, um die Nachfrage in der Landwirtschaft zu sichern, und in Europa gibt es fast kein Inlandsangebot von Phosphat. Das künftige Nachfragewachstum der LFP-Batterieindustrie kann ohne neue Vorkommen, wie sie von First Phosphate erschlossen werden, nicht gedeckt werden, meint Herr Caprara. Ich bin beeindruckt von dem ehrgeizigen Industrieplan von First Phosphate im Hinblick auf die Aufbereitung von Phosphat und die Produktion von Phosphorsäure für die LFP-Batterieindustrie, um den sich abzeichnenden Engpässen und angebotsseitigen Schocks zu begegnen, die mit ziemlicher Sicherheit zwischen 2025 und 2030 auftreten werden, so Caprara weiter.

Herr Caprara ist Mitverfasser des Artikels Identifying the Pinch Points in the LFP Supply Chain, der in der Ausgabe von Battery Metals Review vom 9. Februar 2022 veröffentlicht wurde: firstphosphate.com/wp-content/uploads/2022/10/BMR_Feb22-Final.pdf

Das Vorzeigekonzessionsgebiet Lac à lOrignal von First Phosphate liegt etwa 110 km Fahrtstrecke nördlich der City of Saguenay, der sechstgrößten Stadt in Quebec, die täglich von Montreal aus angeflogen wird, sowie über eine qualifizierte Industriearbeiterschaft und eine starke lokale Infrastruktur verfügt. Saguenay ist 30 km vom Tiefseehafen von Saguenay entfernt. Das Unternehmen hat sich mit der weltweit anerkannten Pufahl Research Group an der Queens University zusammengetan, um die detaillierten mineralogischen und geochemischen Eigenschaften der phosphathaltigen Erze und Abfallminerale bei Lac à lOrignal zu bestimmen – ein Schritt, der die geochemischen Analysen der Massenproben und metallurgischen Untersuchungen ergänzt, die von SGS Canada Inc. (Quebec / Lakefield) durchgeführt werden.

Das Augenmerk von First Phosphate ist voll und ganz darauf gerichtet, sein Phosphatmaterial direkt in die Lieferkette der großen Batterie- und Elektrofahrzeughersteller in Nordamerika zu integrieren. Das Unternehmen hat bereits vielversprechende Analyseergebnisse für sein Konzessionsgebiet Bégin-Lamarche erhalten, die das Vorkommen von hochgradigem Phosphat bestätigen, und erwartet die Bekanntgabe der Ergebnisse seines NI 43-101-konformen technischen Berichts für Lac à lOrignal in diesem Herbst.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations: investor@firstphosphate.com
Media Relations: media@firstphosphate.com
Website: www.FirstPhosphate.com

Folgen Sie First Phosphate:

Twitter: twitter.com/FirstPhosphate
LinkedIn: www.linkedin.com/company/first-phosphate/

Über First Phosphate Corp.

First Phosphate ist ein Mineralexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich gänzlich der Gewinnung und Raffination von modernem Phosphatmaterial für die Lithium-Eisen-Phosphat (LFP)-Batterieindustrie verschrieben hat. First Phosphate ist bestrebt, mit hohem Reinheitsgrad, unter Einhaltung aller ESG-Standards und mit voraussichtlich geringem CO2-Fußabdruck zu produzieren. First Phosphate plant, sich direkt in die Forschungs- und Entwicklungs- (F&E) sowie Lieferkettenfunktionen größerer nordamerikanischer LFP-Batteriehersteller zu integrieren, die Phosphatmaterial in Batteriequalität benötigen, das aus einer konsistenten und sicheren Lieferquelle stammt. First Phosphate besitzt in der Region Saguenay in der kanadischen Provinz Quebec über 1.500 km² an Konzessionsgebieten, die es aktiv erschließt. Die Konzessionsgebiete von First Phosphate bestehen aus einer seltenen Anorthosit-Erdgestein-Formation, die im Allgemeinen hochreines Phosphatkonzentrat ohne hohe Konzentrationen von schädlichen Elementen liefert.

Zukunftsgerichtete Informationen und Warnhinweise

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig durch Begriffe wie können, sollten, antizipieren, erwarten, potenziell, glauben, beabsichtigen oder die Verneinung dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über: den Nutzen der Erfahrung von Herrn Caprara für das Unternehmen; die erwartete positive Arbeitsbeziehung zwischen Herrn Caprara und dem Unternehmen; die zukünftigen Entwicklungspläne des Unternehmens für sein Konzessionsgebiet in der Saguenay-Region; die Erwartung, dass Marokko und Quebec als neue Quellen für gereinigte Phosphorkapazitäten dienen werden; die erwartete Erschöpfung der Phosphatreserven und die daraus resultierende Steigerung der Importnachfrage aus diesen Gebieten; die Erwartung, dass das zukünftige Nachfragewachstum der LFP-Batterieindustrie nicht ohne neue Lagerstätten, wie die, die vom Unternehmen auf den Markt gebracht werden, gedeckt werden kann; erwartete Angebotsschocks, die sich in den Jahren 2025-2030 manifestieren werden; die erklärten Ziele der Partnerschaft zwischen dem Unternehmen und der Pufahl Research Group an der Queens University; der Fokus des Unternehmens auf die direkte Integration seines Phosphatmaterials in die Lieferkette der großen Batterie- und Elektrofahrzeughersteller in Nordamerika; und die Bekanntgabe der Ergebnisse des NI 43-101-konformen technischen Berichts für Lac à lOrignal durch das Unternehmen in diesem Herbst.

Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung basieren auf bestimmten Annahmen und erwarteten zukünftigen Ereignissen, nämlich: dass die Erfahrung von Herrn Caprara für das Unternehmen von Nutzen sein wird; dass Herr Caprara eine positive Arbeitsbeziehung mit dem Unternehmen entwickeln wird; das Unternehmen sein Konzessionsgebiet in der Saguenay-Region weiter erschließen wird; dass Marokko und Quebec als neue Quellen für gereinigte Phosphorkapazitäten dienen werden; dass die voraussichtliche Erschöpfung der Phosphatreserven die Importnachfrage aus diesen erschöpften Gebieten erhöhen wird; dass das künftige Nachfragewachstum der LFP-Batterieindustrie nicht ohne neue Lagerstätten, wie jene, die das Unternehmen auf den Markt bringen wird, gedeckt werden kann; erwartete Angebotsschocks, die sich in den Jahren 2025-2030 manifestieren werden; die Förderung der erklärten Ziele der Partnerschaft zwischen dem Unternehmen und der Pufahl Research Group an der Queens University; dass das Unternehmen sich darauf konzentrieren wird, sein Phosphatmaterial direkt in die Lieferkette der großen Batterie- und Elektrofahrzeughersteller in Nordamerika zu integrieren; und dass die Ergebnisse des NI 43-101-konformen technischen Berichts des Unternehmens für Lac à lOrignal in diesem Herbst verfügbar sein werden.

Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von denen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt darauf, dass die Erfahrung von Herrn Caprara vom Unternehmen weder nachgefragt noch von Nutzen sein wird; die Unfähigkeit Herrn Capraras, eine positive Arbeitsbeziehung mit dem Unternehmen zu entwickeln; die Unfähigkeit des Unternehmens, sein Konzessionsgebiet in der Saguenay-Region weiter zu entwickeln; dass Marokko und Quebec nicht als neue Quellen für gereinigte Phosphorkapazitäten dienen werden; dass die erwartete Erschöpfung der Phosphatreserven die Importnachfrage aus diesen erschöpften Gebieten nicht erhöhen wird; dass das zukünftige Nachfragewachstum der LFP-Batterieindustrie ohne neue Lagerstätten, wie sie das Unternehmen auf den Markt bringen wird, gedeckt werden kann; dass die erwarteten Angebotsschocks, die sich in den Jahren 2025-2030 manifestieren sollen, nicht eintreten werden; die Unfähigkeit, die erklärten Ziele der Partnerschaft zwischen dem Unternehmen und der Pufahl Research Group an der Queens University zu erreichen; dass das Unternehmen sich nicht darauf konzentrieren wird, sein Phosphatmaterial direkt in die Lieferkette der großen Batterie- und Elektrofahrzeughersteller in Nordamerika zu integrieren; und dass die Ergebnisse des NI 43-101-konformen technischen Berichts des Unternehmens für Lac à lOrignal nicht in diesem Herbst verfügbar sein werden.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Leser werden ferner davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da nicht gewährleistet werden kann, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, tatsächlich eintreten werden. Solche Informationen können sich, auch wenn sie von der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich eingeschränkt und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und können sich danach noch ändern. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Schätzungen oder Meinungen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, oder um wesentliche Unterschiede zwischen späteren tatsächlichen Ereignissen und solchen zukunftsgerichteten Informationen zu erklären, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Phosphate Corp.
Bennett Kurtz
1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
V6E 4N7 Vancouver, BC
Kanada

email : bennett@firstphosphate.com

Pressekontakt:

First Phosphate Corp.
Bennett Kurtz
1055 West Georgia Street, 1500 Royal Centre
V6E 4N7 Vancouver, BC

email : bennett@firstphosphate.com

Artikel teilen

Themen zum Artikel

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter netprnews.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Artikel suchen

News verbreiten

Nachrichten verbreiten: Erreichen Sie mit Prnews24.com optimale Sichtbarkeit in Ihrer Zielgruppe und publizieren Sie Ihre PR-Mitteilungen an bis zu 200 Presseportale.

Aktuelle News bei Netprnews.de

Weitere Storys

Das könnte dich auch interessieren