StartseiteWirtschaft und FinanzenLiberty Defense informiert über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Liberty Defense informiert über Neuigkeiten aus dem Unternehmen

Ergebnisse der Betatests belegen betrieblichen Erfolg in Vorbereitung auf die Vermarktung

Wilmington, Massachusetts, USA – 29. November 2022 – Liberty Defense Holdings Ltd. (Liberty oder das Unternehmen) (TSXV: SCAN, OTCQB: LDDFF, FRANKFURT: LD2A), ein führender Technologieanbieter von Detektionslösungen für verborgene Waffen und Bedrohungen, freut sich, im nachfolgenden Unternehmens-Update eine Zusammenfassung der bisherigen Erfolge seiner Betatests und seiner Entwicklungspläne für 2023 zu präsentieren.

Liberty Defense hat mit den bereits im Vorfeld bekannt gegebenen Partnern Betatests durchgeführt. Die Tests werden bis Ende 2022 und auch noch bis ins Jahr 2023 hinein fortgesetzt, um die Anfragen weiterer Betakunden, welche die Walkthrough-Waffen- und Bedrohungserkennungstechnologie HEXWAVE testen möchten, abarbeiten können. Das Unternehmen konnte bereits mit großen internationalen Flughäfen, einer großen US-Fluggesellschaft, der Major League Baseball und einer der größten Kultstätten Nordamerikas an Teststandorten wie dem Pearson International Airport in Toronto und dem Oriole Park in Camden Yards in Baltimore erfolgreiche Betatests absolvieren. Derzeit ist ein HEXWAVE-System am Partnerstandort in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam als Unterstützung für die Testeinsätze in Europa in Betrieb.

Ein Video, das den Betatest am Pearson Airport in Toronto veranschaulicht, ist unter libertydefense.com/airport-beta-testing-hexwave-video/ verfügbar.

Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen unserer bisherigen Betatests. Rund 8.000 Personen konnten wir bereits screenen, und im Zuge der Durchführung an weiteren Beta-Standorten hoffen wir, schon bald die Marke von 10.000 Screenings zu erreichen, so Michael Lanzaro, President und CTO von Liberty Defense. Die Leistungsergebnisse an unseren letzten Betatest-Standorten haben neuerlich bestätigt, dass wir mit unserem auf Millimeterwellen basierendem HEXWAVE-System, das auf 3D-Videobildgebung und künstlicher Intelligenz beruht, in der Lage sein werden, zuverlässig eine erstklassige Erkennungsleistung zu liefern und so das Screening entsprechend zu verbessern.

Wichtigste Leistungsdaten zu HEXWAVE:

– HEXWAVE sorgt sowohl an Außen- als auch an Innenstandorten für eine zuverlässige und konsistente betriebliche Verfügbarkeit, selbst zu Zeiten intensiver und zeitkritischer Personenkontrollen.

– Gleichbleibend hohe Erkennungsleistung beim Nachweis von versteckten metallischen und nicht-metallischen Bedrohungen am Körper, einschließlich 3D-gedruckter Waffen während der Testkontrollen. Erfolgreicher Nachweis der Erkennung von am Körper verborgenen, nicht zusammengebauten Waffenteilen in einer Testkontrolle beim Kunden.

– Erkennung auch ohne das Ablegen gängiger Gegenstände wie Schlüssel, Handys und mitarbeiterspezifischer Bekleidungsteile wie Stahlkappenstiefel, was den Personendurchsatz erhöht.

– Nachweis der Flexibilität und Tragbarkeit von HEXWAVE, wodurch eine Anpassung an verschiedenste betriebliche Kundenanforderungen möglich ist. Das System ließ sich innerhalb der Betatest-Gelände problemlos zu verschiedenen Standorten transportieren. Getestet wurden Mitarbeiter, Mitglieder der Öffentlichkeit sowie potenzielle Kunden und VIPs, die den Betatests beiwohnten. Damit war eine praxisnahe Vorführung des Systems möglich.

Wir sind aus unserer Sicht bestens gerüstet, um eine wirklich bahnbrechende Walkthrough-Lösung zur Erkennung von Waffen und anderen Bedrohungen bereitzustellen – nicht nur in Vertikalmärkten, in denen wir bereits Betatests absolviert haben, sondern auch in neuen Märkten, wo man von den zeitaufwändigen und aufdringlichen manuellen Durchsuchungen oder den nur auf metallische Gegenstände beschränkten Kontrollen wegkommen möchte, fügt Herr Lanzaro hinzu. Neben der Nutzung von Tausenden an jedem der Beta-Standorte gesammelten Betriebsdaten, mit denen wir unsere KI-Algorithmen weiter optimieren, kümmern wir uns bereits jetzt um die Beschaffung von Werkstoffen mit längeren Vorlaufzeiten für die Herstellung von Systemen für den kommerziellen Einsatz. Wir sind auf gutem Weg, um mit der Produktion im ersten Quartal 2023 zu starten und unsere ersten Systeme im zweiten Quartal 2023 auszuliefern. Zwischenzeitlich führen wir Verkaufsgespräche mit Regierungseinrichtungen, Fluggesellschaften, Flughäfen, Vertriebszentren und anderen Kundensegmenten, wo eine verbesserte Erkennung erforderlich ist.

Updates und Neuigkeiten finden Sie auf der Website des Unternehmens, wo E-Mail-Benachrichtigungen abonniert werden können oder folgen Sie Liberty Defense auf seinen Social-Media-Kanälen.

Im Namen von Liberty Defense
Bill Frain
CEO & Director

Über Liberty Defense

Liberty Defense (TSXV: SCAN, OTCQB: LDDFF, FWB: LD2A) bietet Multi-Technologie-Sicherheitslösungen für die Erkennung verborgener Waffen in Gebieten mit hohem Verkehrsaufkommen und Orten, an denen erhöhte Sicherheit erforderlich ist, wie Flughäfen, Stadien, Schulen und mehr. Das Liberty-Produkt HEXWAVE, für das das Unternehmen eine exklusive Lizenz vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) sowie eine Technologietransfer-Vereinbarung für Patente im Zusammenhang mit der aktiven 3D-Radarbildungstechnologie erworben hat, bietet diskreten, modularen und skalierbaren Schutz für die mehrschichtige, kontaktlose Detektion von Metall- und Nichtmetall-Waffen. Liberty hat kürzlich auch die millimeterwellenbasierten HD-AIT-Technologien (High-Definition Advanced Imaging Technology) für Körperscanner und Schuhscanner als Teil seines Technologieportfolios lizenziert. Liberty setzt sich für den Schutz von Gemeinden und die Bewahrung der Sicherheit durch überlegene Sicherheitsdetektionslösungen ein. Weitere Informationen: LibertyDefense.com

Nähere Informationen über Liberty erhalten Sie über:
Jay Adelaar
Senior Vice President of Capital Markets, Liberty Defense
604-809-2500
jay@libertydefense.com

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Bei Verwendung in dieser Pressemeldung dienen die Wörter schätzen, projizieren, glauben, antizipieren, beabsichtigen, erwarten, planen, vorhersagen, können oder sollten sowie die Verneinung dieser Wörter oder deren Abwandlungen oder vergleichbare Begriffe der Kenntlichmachung von zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen. Obwohl Liberty der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung widerspiegeln, in Anbetracht der Erfahrung der jeweiligen leitenden Angestellten und Board-Mitglieder, der aktuellen Bedingungen und der erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als angemessen erachtet wurden, angemessen sind, sollte kein übermäßiges Vertrauen in sie gesetzt werden, da die Parteien keine Gewähr dafür bieten können, dass sich diese Aussagen als richtig erweisen werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die gegenwärtige Sichtweise von Liberty wider. Es bestehen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen genannten abweichen.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge oder andere zukünftige Ereignisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Es gibt eine Reihe wichtiger Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Liberty wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen angegebenen oder implizierten abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Währungsschwankungen, eine begrenzte Geschäftshistorie der Parteien, Störungen oder Veränderungen auf den Kredit- oder Wertpapiermärkten, Ergebnisse von Betriebsaktivitäten und Projektentwicklungen, Projektkostenüberschreitungen oder unvorhergesehene Kosten und Ausgaben sowie allgemeine Entwicklungs-, Markt- und Branchenbedingungen. Die Parteien sind nicht verpflichtet, Analysen, Erwartungen oder Erklärungen Dritter in Bezug auf ihre Wertpapiere oder ihre jeweiligen Finanz- oder Betriebsergebnisse (soweit zutreffend) zu kommentieren.

Liberty weist darauf hin, dass die vorstehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht vollständig ist. Investoren und andere Personen, die sich bei ihren Entscheidungen auf die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen von Liberty stützen, sollten die vorgenannten Faktoren sowie andere Ungewissheiten und mögliche Ereignisse sorgfältig berücksichtigen. Liberty geht davon aus, dass die im vorstehenden Absatz genannten wesentlichen Faktoren nicht dazu führen werden, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen wesentlich von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Die Liste dieser Faktoren ist jedoch nicht erschöpfend und kann sich ändern, und es kann nicht garantiert werden, dass diese Annahmen das tatsächliche Ergebnis dieser Punkte oder Faktoren widerspiegeln. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen von Liberty zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Liberty verpflichtet sich nicht, diese Informationen zu einem bestimmten Zeitpunkt zu aktualisieren, es sei denn, dies ist in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Liberty Defense Holdings Inc.
Jay Adelaar
200 Granville Street, Suite 1030
V6C 1S4 Vancouver
Kanada

email : compliance@libertydefense.com

Pressekontakt:

Liberty Defense Holdings Inc.
Jay Adelaar
200 Granville Street, Suite 1030
V6C 1S4 Vancouver

email : compliance@libertydefense.com

Artikel teilen

Themen zum Artikel

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter netprnews.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Artikel suchen

News verbreiten

Nachrichten verbreiten: Erreichen Sie mit Prnews24.com optimale Sichtbarkeit in Ihrer Zielgruppe und publizieren Sie Ihre PR-Mitteilungen an bis zu 200 Presseportale.

Aktuelle News bei Netprnews.de

Weitere Storys

Das könnte dich auch interessieren