StartBeruf und KarriereDen Tod ins Scheinwerferlicht gerückt - Gold Excellence Award gewonnen

Den Tod ins Scheinwerferlicht gerückt – Gold Excellence Award gewonnen

News

Jasmin Marks hat mir Ihrer Rede beim Internationalen Speaker Slam mit einem Tabuthema den Gold-Preis erhalten

Im Rahmen des Internationalen Speaker Slams hat die in Schriesheim wohnhafte Jasmin Marks mit Ihrer 4 Minuten-Rede über das Thema Tod und Beerdigung den Excellence Gold-Award gewonnen.
Die 147 MitbewerberInnen hatten es in sich: Sie teilte sich die Bühne mit SpeakerInnen aus 18 Ländern, die in 5 Sprachen, auf zwei Bühnen über 10 Stunden lang Reden zu den verschiedensten Themen vortrugen. Die Warteliste für diese Veranstaltung ist lang und hatte durch den Live-Stream eine Zuhörerschaft von über 100.000 Menschen. Damit hat das Format den Weltrekord erreicht.
Jasmin Marks trat mit einer Urne auf die Bühne und hatte ab dem Moment die volle Aufmerksamkeit. Im Publikum herrschte im wahrsten Sinne des Wortes Totenstille. Als sie aber dann von ihrer eigenen Beerdigungsplanung erzählte, öffnete sie die Herzen des Publikums für das Tabuthema. Die 42jährige machte auf leichte und emphatische Weise deutlich, warum es sich lohnt, sich zu Lebzeiten mit dem eigenen Tod zu beschäftigen. “Der Tod ist nicht nur in unserem Leben, um es zu beenden. Er ist in unserem Leben, um uns zu zeigen, wie wertvoll es ist”.
Mit ihrem Workbook- und Coachingkonzept “Colors of Death” ermutigt sie vermeintlich mitten im Leben stehende Menschen dazu, sich der eigenen Endlichkeit zu stellen. Für sich selbst und das eigene Wachstum, aber vor allem für die Menschen, die man liebt. “Es ist so wichtig, dass wir unsere Liebsten nicht mit allen Entscheidungen, die das Leben nach unserem Tod betreffen, wortlos allein lassen.”
Dieser Award ist die dritte Auszeichnung, über die Jasmin Marks als kreativer Beerdigungscoach Ihre Mission weiter vorantreibt: “Ich stelle mich mit meinem Projekt ins Scheinwerferlicht, um den Tod in unserer Gesellschaft aus der dunkeln Ecke holen. Denn es ist Zeit, dass wir den Umgang mit der eigenen Endlichkeit in die Moderne überführen.”

Mit Colors of Death als eingetragene Marke hat die Hochzeits- und Eventplanerin es sich zur Aufgabe gemacht, das Tabuthema Tod wieder mehr ins Leben zu holen. Dafür hat Sie das Workbook- und Coachingkonzept Colors of Death im Dezember 2021 auf den Markt gebracht. Damit bietet sie eine bisher einzigartige und neue Methodik, um sich dem sonst so dunklen Thema mit einer gewissen Leichtigkeit anzunähern. Über die Nächstenliebe motiviert Sie die Menschen, vorzusorgen. Bei der Arbeit mit der eigenen Beerdigungsplanung darf es bunt und liebevoll werden. Neben dem Wissensaufbau, der einem selbst hilft, wenn man einen geliebten Menschen zu Grabe tragen muss gewinnt man in jeder Hinsicht auch fürs Leben: Man bekommt ein neues Bewusstsein für das Hier und jetzt und kann die restliche Zeit zielgerichteter und gelassener gestalten.

Kontakt
Planung Inspiration Design
Jasmin Marks
Im Klingen 2
69198 Schriesheim
015168120079
info@colors-of-death.de
http://www.colors-of-death.de

Bildquelle: @dominik pfau

Artikel teilen

Themen zum Artikel

Aktuelle News bei Netprnews.de

News verbreiten

Nachrichten verbreiten: Erreichen Sie mit Prnews24.com optimale Sichtbarkeit in Ihrer Zielgruppe und publizieren Sie Ihre PR-Mitteilungen an bis zu 200 Presseportale.

Weitere Storys

Das könnte dich auch interessieren