StartMaschinenbauVerlässliche Kennzeichnung für Bleche und Metalle

Verlässliche Kennzeichnung für Bleche und Metalle

Auf der EuroBLECH 2022 zeigt REA Elektronik seine Systeme für die digitale Fabrik der Zukunft

Mühltal, 23. September 2022 – Digitalisierung und Industrie 4.0 haben jetzt auch kleine und mittelständische Unternehmen in der Blech- und Metallverarbeitung erreicht. Und auf dem Weg in die digitale Fabrik der Zukunft ist verlässliche Kennzeichnung unverzichtbar – mit hochwertiger Tinte oder Laser. REA Elektronik zeigt auf der EuroBLECH 2022 seine Systeme der Produktlinie REA JET, die auch in widrigsten Umgebungen und auf schwierigen Oberflächen zuverlässig arbeiten.

Ob Rohre, Profile, Bleche oder Reststücke – in der modernen Fabrik müssen Material und Werkstücke Informationen preisgeben können, damit Menschen und digitale Systeme sie jederzeit erkennen, zuordnen und richtig weiterverarbeiten können. Für die individuelle Rückverfolgbarkeit sind zudem Chargennummer und Datum sowie oftmals Materialeigenschaften und -stärke sowie die Legierung wichtig. Markenlogos auf Metallteilen transportieren das Unternehmensimage und sind für Anwender ein Qualitätsversprechen.

Für jede Kennzeichnungsanforderung eine Lösung
REA JET hat für jede dieser Kennzeichnungsanforderungen eine Lösung. REA passt die flexiblen Systeme seiner Produktlinie für die berührungsfreie Kennzeichnung individuell den Anforderungen des Anwenders an und fügt sie in seine Fertigungsumgebung ein. Sie arbeiten verlässlich und dauerhaft in allen Extremen – in der zugigen Werkhalle wie in großer Hitze am Hochofen, in rauer, schmutziger Produktionsumgebung wie beim filigranen Feinschnitt in saubersten Räumen, auf der öligen Oberfläche wie auf dem bis zu 1.000 Grad heißen Werkstück.

Mit der REA JET TITAN Plattform gibt der Vollsortimenter seinen Kunden ein wertvolles Werkzeug in die Hand: Sämtliche REA JET Kennzeichnungslösungen sind mit diesem einheitlichen Bedienkonzept steuerbar. Mitarbeiter müssen nur einmal geschult werden und können anschließend mit der TITAN Plattform alle im Unternehmen eingesetzten REA JET Kennzeichnungssysteme bedienen.

„Nass-in-nass“: wichtige Informationen sicher gut lesbar
Schwer zu kennzeichnende Oberflächen beschriftet der hochauflösende Tintenstrahldrucker REA JET HR bei kürzester Trocknungszeit und mit bester Haftung und Lesbarkeit. Mit der innovativen „Nass-in-Nass“- Technologie druckt er inline und gestochen scharf maschinenlesbare Codes und Klarschrift auf glatte, metallische Untergründe. Sein doppelter Schreibkopf appliziert dafür zunächst einen weißen Tintenspiegel, den er umgehend mit schwarzer oder farbiger Tinte beschreibt. Anschließend trocknet beides gemeinsam. Dem Anwender bietet die neue Technologie jegliche Freiheiten, auch schwierig zu kennzeichnende Produkte verlässlich mit wichtigen Informationen zu versehen – und erspart ihm das Aufbringen von Etiketten sowie die damit verbundene Logistik und Lagerhaltung.

Der schnellste und langlebigste Großschrift-Tintenstrahldrucker seiner Klasse
Der Großschrift-Tintenstrahldrucker REA JET DOD 2.0 ist das schnellste und langlebigste System seiner Klasse und liefert auch in staubigen und feuchten Umgebungen, bei Vibration und starken Temperaturschwankungen gestochen scharfe Druckbilder. Durch den Einsatz von pigmentierten Tinten werden hervorragende und kontrastreiche Druckerergebnisse erzielt. Mit schnell trocknender Tinte druckt er bei Geschwindigkeiten von mehr als 600 m/min auf nicht saugende Oberflächen wie Stahlrohre oder Aluminiumplatten Texte, Daten oder Logos in einer Höhe von 5 bis 140 mm je Schreibkopf. Für größer dimensionierte Kennzeichnungen können mehrere Schreibköpfe kombiniert werden. Seine Komponenten sind schnell ausgetauscht. Der Anwender des REA JET DOD 2.0 kann so rasch und unkompliziert zwischen verschiedenen Kennzeichnungsaufgaben wechseln, wie etwa unterschiedlichen Schrifthöhen oder auch Tinten, die er in einer Vielzahl an Farben und speziellen Eigenschaften im Sortiment von REA JET findet.

Von klein bis ganz groß: Kennzeichnung auf rauen und geölten, heißen und beanspruchten Flächen
Schnell und effektiv bedruckt der REA JET SC 2.0 Kleinschrift Tintenstrahldrucker mit CIJ-Technologie glatte und nicht saugende metallische Oberflächen auch an schwer zugänglichen Stellen. In kleinster Schrift und mit einer vertikalen Auflösung von 48 Pixel für bis zu acht Zeilen schreibt er in allen Sprachen und mit allen internationalen Zeichensätzen alphanumerische Texte, Barcodes und 2D Matrix Codes, die zudem in kürzester Zeit trocknen. REA JET SC 2.0 Kleinschrift Tintenstrahldrucker ist das kompakteste System seiner Klasse – robust, leicht und von geringer Abmessung. Damit und dank modernster Schnittstellentechnologie – wie alle anderen Systeme von REA JET – lässt es sich mühelos in die vorhandene Produktionsumgebung integrieren.

Unverlierbare Kennzeichnung mit Licht
Wo die Markierung in die metallische Oberfläche eingearbeitet werden soll, kommt der REA JET FL Faserlaser zum Einsatz. Mit dem intensiven Lichtstrahl und einer innovativen, besonders kompakten Fokussierlinse kennzeichnet er Produkte mit extrem kleinen Texten, Codes und Logos ebenso wie mit Markierungen in hoher Auflösung. Durch Gravur oder Anlassbeschriftung (Farbveränderung des Materials durch Erhitzung) aufgebracht, ist die Kennzeichnung mit dem Faserlaser dauerhaft haltbar und ideal für härtere Metalle wie Edelstahl sowie für Kunststoffe, aber auch für dünne Folien. Die Markierung ist selbst auf öligen, korrodierten oder auf mehr als 1.000 Grad heißen Oberflächen problemlos möglich.

Punktgenaue Farbmarkierung
Für viele industrielle Prozesse sind Farbmarkierungen unverzichtbar – sei es zur Information über Qualität und Zustand des Produkts, zur Fertigungssteuerung oder die farbige Linienmarkierung für Rohre, Profile oder Endlosware. Punktgenaue Kennzeichnung metallischer Oberflächen mit Farben und Lacken ermöglichen die Signiertechnik-Lösungen REA JET ST. Werden mehrere Signierköpfe zu einem Signierblock kombiniert, können zudem hohe Texte geschrieben werden – Punkt für Punkt und auch in schwer zugänglichen Bereichen und ebenfalls bei Oberflächentemperaturen von bis zu 1.000 Grad Celsius. Für den Auftrag von Schutzlacken, Primern oder Prozessflüssigkeiten zur Vor- oder Nachbehandlung metallischer Oberflächen arbeiten REA JET ST Systeme flächig.

REA JET auf der EuroBLECH, 25. bis 28. Oktober in Hannover: Halle 12, Stand H54.

Über REA

REA JET, REA LABEL und REA VERIFIER sind Produktlinienmarken der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA Card entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter.

In der Produktlinie REA JET werden hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung entwickelt und produziert. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen. Mehr unter: www.rea-jet.com

In der Produktlinie REA LABEL werden Etikettiertechnik-Lösungen entwickelt und produziert. Zum Portfolio gehören Etikettenspender, Druckspender, Paletten-Etikettierer und der Bereich Sondermaschinenbau sowie Thermotransferdrucker und zugehörige Verbrauchsmittel wie Etiketten und Farbbänder. Mehr unter: www.rea-label.com

In der Produktlinie REA VERIFIER werden Codeprüfgeräten zur Qualitätskontrolle von Strich- und Matrixcodes entwickelt und produziert. Ziel ist die Prozessoptimierung durch hohe Erstleseraten bei automatischer Identifikation. Mehr unter: www.rea-verifier.com

Alle Produkte von REA JET, REA LABEL und REA VERIFIER sind zu 100 Prozent Made in Germany. Mehr unter: www.rea.de

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
64367 Mühltal
+49 (0)6154/638-0
rheil@rea.de
http://www.rea-jet.com

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 39900
rea@rfw.de
http://www.rfw-kom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Themen zum Artikel

Aktuelle News

Das könnte Sie auch interessieren

Sie lesen gerade: Verlässliche Kennzeichnung für Bleche und Metalle