StartBauen und WohnenIllegale Entsorgung von Sondermüll stoppen

Illegale Entsorgung von Sondermüll stoppen

Gefährliche Abfälle holt der Containerdienst ab

Berlin, 30. Juni 2022. Von achtlos weggeworfenen Möbeln und Sperrmüll, über liegengebliebenem Bauabfall, bis hin zur wilden Ablagerung von Sondermüll in der Natur. Es gibt zahlreiche Arten der illegalen Entsorgung von Abfällen und jede davon ist gefährlich, sowohl für Menschen, als auch für die Umwelt. Als Entsorgungsfachbetrieb und Containerdienst wird man mit diesen skrupellosen Natur- und Landschaftsverschmutzungen oft konfrontiert und weiß wie schwierig es sein kann den illegal entsorgten Abfall zu bereinigen. Jede Abfallart kann fachgerecht entsorgt werden, daher gibt es keine Entschuldigung für die illegale Entsorgung von Abfällen. In den meisten Fällen kann ein Containerdienst die Entsorgung übernehmen. Diesen zu beauftragen ist einfach, schnell und die Kosten sind überschaubar.

Umwelt- und Landschaftsverschmutzung lohnt sich nicht!

Wer seinen Abfall einfach im Wald auslädt, in einen Fluss kippt oder anderweitig illegal entsorgt zerstört die Umwelt, gefährdet die Gesundheit von Menschen und Tieren und macht sich strafbar. Je nach Abfallart und Abfallmenge zieht illegale Abfallentsorgung horrende Geldstrafen und in extremen Fällen sogar Freiheitsstrafen nach sich. Lohnenswert ist das auf keinen Fall!

Bereits das illegale Abladen von Bauabfällen kann in Berlin, je nach Schwere des Vergehens, mit Bußgeldern bis zu 25.000 EUR geahndet werden. Im Sinne des Umweltschutzes wurden in den vergangenen Jahren die Bußgelder laufend erhöht. Diese Tendenz wird sich auch nicht ändern. Bei Sonderabfällen sind die Strafen noch härter, da diese mit einem besonders hohem Gesundheitsrisiko verbunden sind. Gefährlichen Abfälle müssen stets luft- und staubdicht verpackt und entsorgt werden, da sie z.B. potentiell krebserregende Fasern enthalten können. Da die Entsorgung von Sonderabfällen aufwendig und damit auch kostenintensiv ist, werden gerade diese häufig illegal abgeladen, um Kosten zu sparen. Doch aufgrund der hohen Geldstrafen geht diese Rechnung nicht auf.

Sonderabfälle mit Hilfe eines Containerdienstes entsorgen

Als gefährliche Abfälle, umgangssprachlich auch als „Sonderabfälle“ bezeichnet, versteht man alle Abfälle die gemäß § 48 KrWG, den Menschen und die Umwelt in besonderem Maß gefährden können. Zur korrekten Entsorgung müssen diese Abfälle luft- und staubdicht verpackt werden und über einen Entsorgungsnachweis, Begleitschein und Übernahmeschein verfügen. Verständlicherweise ist dies mit einigem Aufwand verbunden und nicht jeder möchte das selber erledigen. Muss man auch nicht! Entsorgungsfachbetriebe wie die DINO Containerdienst Berlin GmbH übernehmen all diese Aufgaben automatisch bei der Entsorgung von Sonderabfall. Der Kunde kann die Leistungen des Unternehmens einfach telefonisch, per E-Mail oder über die Website anfragen. Dabei muss man lediglich die Abfallart, Abfallmenge und Postleitzahl angeben, damit DINO die Kosten fix berechnen kann.

Folgende gefährlichen Abfälle können über DINO entsorgt werden:

-Teerpappe
-Asbest
-Mineralwolle
-KMF Deckenplatten/Odenwaldplatten
-A4 Holz
-Styropor

Bei Bedarf offeriert DINO auch die Analyse des entsprechenden Sonderabfalls. Dies ist zum Beispiel bei Dachpappe hilfreich. Ein akkreditiertes Labor analysiert, ob die Dachpappe Teer oder Asbest enthält und somit als gefährlicher Abfall eingestuft werden muss oder eben nicht. Des Weiteren bestätigt der Containerdienst mit dem Übernahmeschein, dass die Entsorgung der Sonderabfälle fachgerecht durchgeführt wurde.

Big Bags für Asbest, KMF Deckenplatten und Mineralwolle

Eine weitere, kostengünstige Alternative für die Entsorgung von kleinen Mengen an gefährlichen Abfällen, sind Big Bags. Diese flexiblen, hochstabilen und verschließbaren Säcke können einfach per Post zugesendet und aufgestellt werden. Für die Abholung der befüllten Big Bags ist allerdings etwas Platz notwendig, da dies mit einem Groß-LKW mit Ladekran durchgeführt wird. Für asbesthaltige Abfälle sind die Big Bags bestens geeignet, da diese luft- und staubdicht verschlossen werden können. Auf der Website von DINO Containerdienst Berlin findet man alle Informationen zur Entsorgung von Sonderabfall und über Big Bags: dino-container.de

Das Abfallentsorgungsunternehmen DINO Containerdienst Berlin GmbH offeriert Containerservices für Firmen und Privatpersonen. Seit Jahren ein etablierter Containerdienst in Berlin mit eigenem Recyclinghof. Containerservice mit günstigen Pauschalpreisen, welche alle wichtigen Kosten beinhalten und somit einen fixen Preis garantieren.

Kontakt
DINO Containerdienst Berlin Gmbh
Cecilia Marrero
Miraustr. 35
13509 Berlin
030/430 9403
marketing@dino-container.de
https://www.dino-container.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Themen zum Artikel

Aktuelle News
Überraschen Sie Familie und Freunde mit einem gemütlichen Film-Abend im Freien - in Ihrer eigenen Outdoor-Kinolounge. Dank moderner Unterhaltungselektronik können...
Weitere Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren

Sie lesen gerade: Illegale Entsorgung von Sondermüll stoppen