StartKunst und Kultur"Brennpunkt" am 22. Juni 2022, 20:15 Uhr im Ersten

„Brennpunkt“ am 22. Juni 2022, 20:15 Uhr im Ersten

München (ots) –

Aus aktuellem Anlass ändert Das Erste heute sein Programm und strahlt um 20:15 Uhr einen zehnminütigen „Brennpunkt“ (MDR) aus.

22. Juni 2022

20:15 – 20:25 Uhr

Brennpunkt: Erdbeben am Hindukusch

Moderation: Jens Hänisch

Für das Land am Hindukusch ist es das schwerste Erdbeben seit Jahren. Die Opferzahlen liegen bei mindestens tausend, ein weiterer Anstieg ist zu befürchten. Hinzu kommen vermutlich weit über tausend Verletzte. Die Katastrophe, die sich im östlichen Bergland ereignete, trifft auf ein von Taliban-Terror und Massenarmut gebeuteltes Land. ARD-Südasienkorrespondentin Sibylle Licht ist vor Ort in Kabul. Sie berichtet vom mühsamen Start der Hilfsaktionen.

Der „Brennpunkt“ geht außerdem Frage nach, warum es in dieser Region immer wieder zu Erdbeben kommt. Was bedeutet das für die Lage im geschundenen Land – zehn Monate nach der Taliban-Machtübernahme.

Die „Brennpunkt“-Sendungen im Ersten werden zusätzlich zur Live-Untertitelung auch mit einer Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache (DGS) angeboten – im Internet als Live-Stream und über HbbTV. Im Anschluss an die Sendung ist sie in der ARD Mediathek on demand abrufbar.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information,
Tel: 0341/300 6455, E-Mail: presse@mdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen zum Artikel

Aktuelle News

Retrospektive im Metropolitan Museum of Art Hunderte Werke von Bernd und Hilla Becher aus der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln,...
Weitere Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren

Sie lesen gerade: „Brennpunkt“ am 22. Juni 2022, 20:15 Uhr im Ersten