NEWSEine ganze Branche im Boom - das Millionengeschäft Web Games

Eine ganze Branche im Boom – das Millionengeschäft Web Games

Berlin (ots)

Alleine in Deutschland spielen jeden Tag über 1,5 Millionen Menschen Browser Games, was zu Umsätzen in Höhe von über 600 Millionen Euro führte. Der Markt für die immer beliebter werdenden Web Games befindet sich momentan in einem echten Boom und dieser hat viele Profiteure. Die Branche hat, im Unterschied zu den Handyspielen, das Problem der Distribution, denn es gibt keinen zentralen Ort der Vermarktung für HTML5-Spiele, wie es bei den Handyspielen und den entsprechenden Stores der Fall ist. Deshalb müssen die Web Games ihren eigenen Weg des Vertriebs gehen, was in der jüngsten Vergangenheit für einen wahren Boom sorgte.

Außerdem ist die reine Zahl der verfügbaren Web Games sehr groß, was es für diesie einzelnen Entwickler schwierig macht, noch Profite aus der Entwicklung dieser Spiele zu ziehen, denn normalerweise entfällt der größte Teil der Einnahmen auf den Publisher und nicht auf den Entwickler. Ein Beispiel hierfür ist das Portal itch.io, auf dem alleine schon weit mehr als 200.000 Web Games angeboten werden. Ein weiteres Beispiel für die beachtliche Entwicklung und das enorme Potenzial dieser Branche ist das Start-up OP Games, das erst vor Kkurzem knapp 9 Millionen US-Dollar an Startkapital aufbrachte. Das Unternehmen hat sich zum Ziel genommen, den Entwicklern der Web 3.0-Spiele Einnahmemöglichkeiten durch den Vertrieb ihrer Spiele zu verschaffen. Dies Zahl zeigt bereits, wie groß das Potenzial der Web Games eigentlich ist.

Das Potenzial ist noch längst nicht ausgeschöpft

Ein weiteres Unternehmen, das in den vergangenen Jahren für Aufsehen auf dem Markt der Web Games sorgte, ist CrazyGames aus Belgien, das Spiele von über 500 Entwicklern anbietet und so mehr als 17.000 Spieler im Monat beglückt. Auf der Webseite von CrayzGames werden mehr als 7000 Spiele angeboten, die ganz einfach direkt gespielt werden können und somit Installation, Download und Äähnliches komplett überflüssig machen. Des Weiteren werden pro Woche circa 1000 weitere Spiele hinzugefügt, sodass die Nutzer der Webseite stets auf neue Titel zurückgreifen können.

Dies war noch undenkbar, als das beliebte Flash für Multimediaanwendungen im Browser plötzlich nicht mehr unterstützt wurde. Aufgrund dessen nahmen Experten der Branche an, dass es ohne diese Plattform nicht weitergehen würde, doch es kam anders und die Branche kann momentan ein enormes Wachstum verzeichnen, bei dem CrayzGames eine wichtige Rolle zukommt. Ausdruck dessen ist die Nominierung des Unternehmens von Deloitte für den Award des am schnellsten wachsenden Tech-Unternehmens in Belgien.

Technologie sorgt für Aufschwung

Durch bahnbrechende Technologien konnten die Web Games in der vergangenen Zeit wieder stark an Beliebtheit hinzugewinnen. Durch die Beendigung des Supports für Flash dachten viele, dass sich die Browser Games nicht mehr erholen würden, doch dank der Technologie HTML5, die seit über 7 Jahren im Umlauf ist, konnten die Web Games weiterentwickelt werden und sind nun besser als je zuvor und vor allem besser, als es Flash je ermöglicht hätte. HTML5 begeistert Entwickler und Spieler gleichermaßen, vor allem, weil dafür keine Plugins mehr benötigt werden und die Spiele auf jedem erdenklichen Browser funktionieren und auch unabhängig vom Endgerät gespielt werden können.

Somit hat sich CrayzGames aus Belgien optimal am Markt platziert und baut sein Angebot stetig aus. Die Nutzer können außerdem weiter darauf vertrauen, dass die dort angebotenen Spiele komplett kostenlos sind und den Spieler sehr entgegenkommen.

Bessere Grafik – besseres Gaming

Auch in Sachen Grafik und Performance konnten die Web Games nochmals einen echten Sprung machen, der dank der Technologie WebGL möglich ist. Diese wurde von Mozilla entwickelt und fußt auf Javascript, was den Entwicklern e neue Möglichkeiten an die Hand gibt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, so sind Web Games heute in ihrer Grafik sehr wiedergabetreu, wozu ein eigener Shading-Code entwickelt wurde, der die Spiele mit interaktiven 3D-Grafiken erst möglich macht.

Zudem können die Gamer auch weiterhin ältere Titel von Web Games spielen, denn dank Emulatoren ist dies ohne Probleme möglich, wie auch CrazyGames zeigt. Insgesamt haben die Entwicklungen in der Branche und vor allem die neuen Technologien dafür gesorgt, dass heute mehr Web Games entwickelt werden als je zuvor. Darüber hinaus kommt es immer wieder zu viralen Hits, die über Nacht die ganze Gamingwelt erobern, wie zum Beispiel Friday Night Funkin’.

Über das Unternehmen

Das Unternehmen CrazyGames (https://de.crazygames.com/) aus Belgien beschäftigt momentan 14 Mitarbeiter und konnte den Boom in der Hinsicht nutzen, um nochmals sieben weitere Mitarbeiter einzustellen. Das, im Jahr 2013 von Raf Mertens gegründete, Unternehmen verzeichnet im Monat ungefähr 15 Millionen Nutzer und wurde im vergangenen Jahr von Deloitte als das viert schnellst wachsende Unternehmen in Belgien gewählt.

In diesem Jahr wurden von Deloitte wieder die am schnellsten wachsenden Unternehmen der Tech-Industrie in Belgien gewählt und CrazyGames konnte über die Ergebnisse am 25. November jubeln, denn das Unternehmen erreichte den 43. Platz in der Gesamtwertung. Somit ist CrazyGames zum dritten Mal in Folge unter den am schnellsten wachsenden 50 Unternehmen. Bereits im vergangenen Jahr konnte CrazyGames 70 % mehr Einsatz und ganze 60 Prozent mehr Sessions verzeichnen. Um in Zukunft noch mehr Spieler zu erreichen, eröffnete das Unternehmen zudem erst vor Kurzem einen TikTok Account, um dort noch mehr und vor allem andere Nutzer zu erreichen.

Pressekontakt:

Fr. Kunkel 017660067004

Original-Content von: impulsQ GmbH, übermittelt durch news aktuell

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

rec custom - Eine ganze Branche im Boom - das Millionengeschäft Web Games
Latest News

Prüfung von Flüssiggasanlagen in Fahrzeugen bekommt neue Rechtsgrundlage Für Wohnmobile und Wohnwagen wird eine separate Prüfung unabhängig von der Hauptuntersuchung verpflichtend

Berlin (ots) Zum 1. April 2022 streicht das Bundesverkehrsministerium (BMDV) die Pflicht zur Prüfung von Flüssiggasanlagen in Wohnmobilen aus...

Aktuelle PR-Meldungen

Das könnte Sie auch interessieren