Kostenlos Pressemeldung veröffentlichen

Gesundheit und Wellness Abfuhr von Essener Uniklinik: Liefers-Schicht auf Intensivstation "undenkbar"

Abfuhr von Essener Uniklinik: Liefers-Schicht auf Intensivstation “undenkbar”

Must Read

SKODA AUTO Deutschland-Chef Frank Jürgens: “Das Engagement und die Loyalität der SKODA Partner sind beeindruckend!”

Weiterstadt (ots) - - Nach der Wiedereröffnung der SKODA Autohäuser in Deutschland steht der neue OCTAVIA COMBI im Mittelpunkt...

Wissen auffrischen und vertiefen: In der Consultant Lounge für 9-Levels-Berater

Mit der Consultant Lounge wurde eine neue Online-Plattform für 9-Levels-Berater ins Leben gerufen 9 Levels Deutschland erweitert sein Online-Angebot. Nachdem...

Speeron Tauchmaske mit Schnorchel & Action-Cam-Halterung

In faszinierende Unterwasserwelten eintauchen - Umschließt das ganze Gesicht - Weiche Dichtlippe aus hautfreundlichem Silikon - Atmen, ohne Wasser zu schlucken - Atem-Ventile...

Abfuhr von Essener Uniklinik: Liefers-Schicht auf Intensivstation “undenkbar”

Hamburg (ots) – Praktikum des “Tatort”-Schauspielers in Klinikum “definitiv kein Thema” / TK-Chef: Kleinere Krankenhäuser schließen / Warnung vor Explosion der Arzneimittelkosten

Eine klare Abfuhr erteilt der Chef der Essener Uniklinik, Professor Jochen A. Werner, einer Schicht auf der Intensivstation seines Krankenhauses für den “Tatort”-Schauspieler Jan-Josef Liefers. “Für uns ist das definitiv kein Thema”, sagte Werner bei “19 – die Chefvisite”. Liefers hatte als einer der Hauptdarsteller der umstrittenen Kunst-Aktion #allesdichtmachen zuvor zu einem Angebot der Essener Notfallmedizinerin Carola Holzner, im Netz als “Doc Caro” bekannt, unter dem Motto #allemalneschichtmachen in einem Interview gesagt, er habe sich “schon angemeldet”. Klinikchef Werner hält eine Inszenierung wie “Bergdoktor im Ruhrgebiet” für “undenkbar”: “Wer bis heute nicht begriffen hat, was in Krankenhäusern geleistet wird, der begreift es auch in einer Schicht nicht”, so Werner.

Die Bundesbürger sind nach Angaben des Chefs der Krankenversicherung TK, Jens Baas, mit der Arbeit des deutschen Gesundheitssystems “sehr zufrieden”. Baas sagte in der Sendung, eine repräsentative Umfrage seines Unternehmens zu diesem Thema habe einen “absoluten Höchststand ergeben wegen der Pandemie”. Diese habe belegt, dass das deutsche Gesundheitswesen “extrem leistungsstark” und “vielleicht das beste der Welt” sei, so Baas. Fast 90 Prozent der Befragten hätten sich zudem bereit gezeigt, ihre digital erhobenen Gesundheitsdaten für wissenschaftliche Forschung freizugeben. Baas forderte, die gesetzlichen Grundlagen dafür zu schaffen – “immer auf freiwilliger Basis”. Es sei ein “Trauerspiel”, dass dies bislang nur mit hohen bürokratischen Hürden möglich sei.

Baas warnte, die steigenden Kosten für die Gesundheitsversorgung seien “mit Wirtschaftswachstum nicht mehr abzupuffern”. Beitragserhöhungen seien daher ohne Einsparungen unumgänglich. Ein Weg sei die Reduzierung der Zahl von Kliniken. “Nicht jedes Dorf braucht ein eigenes Krankenhaus”, sagte Baas. In kleinen Häusern werde häufig fehlerhaft operiert, was dann in Unikliniken repariert werden müsse. Seine Forderung: “Weniger Betten, dafür mehr Spezialisierung.” Baas kritisierte zudem die explodierenden Preise für einzelne Arzneimittel-Therapien, die schon “siebenstellige Summen im Jahr” erreichen könnten. Damit mache die Pharmaindustrie “Milliardengewinne auf Kosten der Versicherten”. “Gegen diese Tendenzen müssen wir vorgehen”, so Baas.

Im Videocast “19 – die Chefvisite” diskutieren der Verleger Jens de Buhr und Professor Jochen A. Werner, Chef des Essener Universitätsklinikums, täglich die aktuell wichtigsten Entwicklungen der Corona-Krise und ihre medizinischen und wirtschaftlichen Aspekte – in nur 19 Minuten. Alle Sendungen sind jederzeit abrufbar in der Mediathek (https://u7061146.ct.sendgrid.net/ls/click?upn=mC683D-2F4-2BGkqgzBJ-2F-2BzZvlxm0COISiePdPtTLUi8EIZzS3-2FEWP8FhZh2GD0l1gZPH6uk_2fAIFE1QcBWZ25oiig09FNquoMYwmPSMzSUJLsmg7YhlHkaIy6sR5GDcZsP6g-2BE-2BlLMaSCnMEv0hL3m-2F7CiUbCTqlbirOtkcUf-2FUyhoWd-2B62Fzb-2F6Hxg8D0JJCDcXIigixJrl6INLXju4AzJRfdIa99iuugmJEjINr4zc8DFkD8UgmaOzTbUBCN4eGK3ehM43PuhMxtjcuauEu8ePNqgdLRYYpUVXj2Ev6VX9p3I0-2Fy4tpkdNEL3-2FKDRBDK4qPA3zqdeFUjtT2974xGilIpauzoKlrR8t-2Fk8E4NfZdPXpaY7jHs0ujDYKze4-2FCyRiwh1pagtrzbhsb8wgQNJQfNZ-2Fg-3D-3D) auf DUP-magazin.de (https://dup-magazin.de/).

Pressekontakt:

DUP UNTERNEHMER
Plattform für Digitalisierung und Nachhaltigkeit
DUP-Presseteam
E-Mail: leserservice@dub.de

Original-Content von: DUP UNTERNEHMER-Magazin, übermittelt durch news aktuell

Pressemeldung veröffentlichen

Senden den Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Latest News

Schnell & unkompliziert Schrottabholung in Bergkamen

Der Schrotthandel Bergkamen holt Elektroschrott und Mischschrott ab und kauft größere Mengen sogar an Es gibt viele Namen für den...

Aktuelle PR-Meldungen

Autoankauf in Bielefeld- Auto verkaufen in Bielefeld zum Höchstpreis. Kostenlose Abholung in Bielefeld

Autoankauf in Bielefeld- Auto verkaufen in Bielefeld zum Höchstpreis. Kostenlose Abholung in Bielefeld. Bei „Wir kaufen Wagen“ wird es den Kunden leicht gemacht, ihren...

Metall-Recycling und Eisen in Aachen

Die Schrottabholung Aachen holt Ihren Schrott kostenlos bei Ihnen zu Hause ab Der Schrottankauf ist quasi auf den Straßen Aachen zuhause. Seine Fahrzeuge sind in...

Autoankauf Merzig kauft Gebrauchtwagen aller Art im gesamten Stadtgebiet von Merzig

Auch ein Unfallfahrzeug oder Gebrauchtwagen erzielt bei dem Gebrauchtwagenankauf Merzig hohe Erlöse Ein Gebrauchtwagenverkauf will gut geplant sein. Die Gefahr, aus Unkenntnis auf viel Geld...

Autoankauf Marl – Höchstpreis für dein Gebrauchten!

Autoankauf Marl Der Autoankauf Marl besticht nicht nur mit kurzen Wegen und Zuverlässigkeit, sondern außerdem mit guten Konditionen beim Gebrauchtwagenankauf Sie möchten Ihren Gebrauchtwagen verkaufen?...

Das könnte Sie auch interessieren